Skip to content

RadioTux@HoRadS #60

Diesmal mit folgenden Themen: Ubuntu Releas Party in Berlin, das Lenovo X300, Richard Stallman, ein JVC Audioradio (KD-R901), welches mit dem iPhone 3G umgehen kann, bisschen DAB, Microsoft Office SP2, ein Interview zum Thema Piratenpartei, außerdem die OpenSUSE Weekly News, der Ubuntu Wochenrückblick und Musik.

Musik:

Vorstadtkinder - Schweigen

http://www.jamendo.com/de/track/38749

Lizenz: CC BY-NC-SA

Vetternwirtschaft - Lady with the broken broom

2006-omc2-12_vetternwirtschaft-lady_with_the_broken_broom.ogg

Lizenz: CC BY

Dachstube - Express

2008-omc04-105_dachstube-express.ogg

Lizenz: CC BY-ND

2009-04-30.RadioTuxatHoRadS_60.mp3

2009-04-30.RadioTuxatHoRadS_60.ogg

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

zahnersatz am :

hey, neue Ausgabe, fein fein. Aber gibt es einen bestimmte Grund warum #60 noch nicht im Feed ist?

Gruß!

Ingo am :

Hallo,

liegt daran dass ich gehofft habe linuxpodcast.de nicht mehr zu brauchen sondern das gleich hier zu machen. Aber haben noch nicht alles umgestellt. Werd gleich noch bisschen dran basteln.

Grüße

Ingo

zahnersatz am :

na, nun ist es ja da :-). thanx!

savar am :

Gibts zufällig nen mod_rewrite-Spezialisten unter euch?

Aru am :

Der Pirat (iirc) hat doch etwas von wegen Schäuble in Karlsruhe erwähnt. Hat da jemand irgendwelche Informationen dazu? Ich habe nichts finden können...

savar am :

Hallo,

hmm hab das Interview gerade noch mal durchgehört und weiß leider nicht genau was du meinst. Kannst du das vielleicht noch ein bisschen ausführen? Sonst würd ich da auch gern noch mal nachfragen oder selber suchen.

Grüße

Ingo

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

tweetbackcheck