Skip to content

Es war wirklich ein Freitag der 13.

Nun, die Feier zum 10jährigen Bestehen ist rum aber es gab doch noch einige interessante Dinge zu erfahren. Auch Freitag der 13. ist nicht unspürbar an uns vorbei gezogen aber dazu gleich mehr. Zumindest die Geburtstagstorte ist ohne Probleme angeschnitten und auch aufgegessen worden... nur den Marzipankonqui hat sich niemand getraut anzufassen. Was aus dem wohl geworden ist?!

Fotos zu der ganzen Geschichte sind einerseits unter http://dot.kde.org/1160834616/ zufinden. Dort ist auch ein großes Gruppenfoto und einige andere finden sich unter http://www.mynethome.de/foto/?galerie=20061014_10YearsKDE.

Aber Zurück zum eigentlichen Thema: FREITAG der 13.

Dort Ranken sich ja auch einige Thesen und Mythen um diesen sonderbaren Tag. Alle möglichen Geschäftsabschlüsse, Stapelläufe etc. werden verschoben, aber wir haben ganz munter gefeiert.

Auch wenn der Systemadmin aus Treuchtlingen nicht rechtzeitig kommen konnte weil seine Server morgens einfach nicht mehr funktionieren wollten. Ein anderer gerade an diesem Tag Zwillinge erwartetet und Daniel Molkentin auf der Fahrt nach Ostfildern geblitzt wurde. Mir mein komplettes Radiozeugs abhanden gekommen ist. Meinen MD Recorder finde ich nicht mehr, für mein Mikro hat mir der passende Stecker gefehlt und zu allem Überfluss ist mir auf dem Event auch noch mein Kopfhörer zerbrochen... tja, das war schon ein Tag.

Der Rest des Tages verlief aber doch in normalen Bahnen und am Ende des Tages in der Kneipe kamen viele nette Gespräche zu Stande und mir wurde sogar noch geholfen, ein leidiges Problem mit dem knetworkmanager zu beheben... aber dazu ausführlich in einem anderen Blogeintrag. Ich werd' jetzt noch einiges arbeiten müssen....

Auf bald! Ingo.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

tweetbackcheck