Skip to content

Nachbereitung

Tag 5, 11 Uhr, Wohnung Stuttgart

Nach dem ich mich etwas beruhigt habe gehts an die Nachbereitung der CeBIT. Unzähle Prospekte wollen durchgeschaut werden. Die ein oder andere Interessante Sache muss noch erforscht werden. Interviews müssen online gestellt werden (das erste ist schon Online --> Volker Lendecke) usw. Es wird sicher einige Zeit dauern.

Heute ist Schroedi für euch auf der CeBIT und wird sich Xen anschauen. Vielleicht wird dort auch noch ein Beitrag für RadioTux draus.

Tag 5, 16 Uhr

Einige Materialien sind gleich im Müll gelandet. Anderes wird noch behalten. Leider dauert die Nachbereitung sicher noch etwas.

Außerdem habe ich mich entschloßen im Mai eine Spezialsendung zu Groupware zu machen und Schroedi wird auch in Kürze einen eigenen Java Bereicht auf RadioTux Gründen. Im Übrigen muss ich meine Beutelratten Definition noch erweitern. Taschen von Logitech waren auch der Rennen. Noch größer als die von Nvida da konnte man seine anderen Taschen also einfach in die von Logitech packen.

Cebit Tag 3, Beutelrattentag

Tag 3, 6:00, Berlin

Ich wache in Sven Guckes Wohnung auf. Wir waren noch bis halb 1 in ner Kneipe und in ner Stunde fährt mein Zug von Berlin Zoo.

Also schnell duschen, Zähneputzen und alles zusammenpacken. Es ist eine schöne große Berliner Altbauwohnung..ihr kennt das vielleicht die Decke ist ziemlich hoch. Das Wetter ist scheußlich es schneit und ist windig. Also entscheide ich mich doch lieber mit der U-Bahn zufahren als zu Laufen.

Tag 3, 8:15, Oebisfelde

Der ICE 2637 Entlastungszug (toller Name by the way) steht. Wegen Bauarbeiten. Nunja man ist ja einiges gewöhnt. Etwa 10 min Verspätung was macht das schon?!

Tag 3, 9:57, CC Saal 18

Samsung/Ritek Pressekomferenz. Es geht um neue MMC Karten. Interessiert mich einfach persönlich was sich da tut.

Ritek plant schon vorbespielte MMCs auf den Markt zu bringen und Ende 2007 soll es Flashchips mit 32GB geben. So sollen MMCs bald überall eingesetzt werden nicht nur wie heute in MP3 Playern etc.

Tag 3, ca 12 Uhr, Halle 5

Bin mal wieder in meiner Lieblingshalle. Und stelle fest dass ich immer noch in keiner anderen war. Und ach ich vergaß es ist wieder 12...hilfe der Popstar macht wieder seinen Vortrag!

Gucke mir einen Vortrag über Kolab und Groupware an. Leider nix neues wusste ich alles schon.

Gegen 14 Uhr führe ich ein Interview mit dem Geschäftfüher von Univention. Danach gehts weiter mit nem Vortrag über OpenXchange.

Tag 3, 15 Uhr, Halle 5

Immer noch in der selben Halle und mich noch nicht um einen Schlafplatz für heute Abend gekümmert. Gerade ist Ansgar da und wir sprechen über die RadioTux Seite nebenbei lauschen wir dem Collax Vortrag der etwas zu marketinglastig wirkt.

Ich stelle fest dass ich heute noch gar nix gegessen habe und mein Loch im magen immer großer wird. Scheiß ungesundes Leben.....

Tag 3, 17 Uhr

Vortrag über Software Patente.

Tag 3, 18:45, Messegelände

Eigentlich ist heute Abend die Messeparty auf der sich alle Treffen, Schwatzen und Essen bis zum Umfallen. Dort wollte ich natürlich nicht fehlen, jedoch sollte man diesmal Jacken und Taschen abgeben. Also letztes Jahr war das anderes. Dumm nur dass man an der Gardrobe mind. ne Stunde warten muss bis man seine Jacke loswerden kann. Das wars wohl für mich ich mache auf dem Absatz kehrt und lasse mich wieder zum Pressezentrum fahren. Schließlich muss ich ja noch nach Berlin.

Tag 3, 20:10, Hannover Hbf

So eine Unverschämtheit. Leute kauft euch auf keinen Fall hier einen Döner. Das ist eine Frechheit. Es steht nicht dran wieviel er kostet und dann wollen die 3,49 dafür haben. Das ist ja noch teuer als jenseits des Weißwurstäquators. Also am liebsten hätte ich gesagt er soll den behalten.

Und dann na ratet mal was der Zug hatte?! Verspätung genau. Irgendwie glaub ich langsam hier kommt kein Zug pünktlich. Der erste in den ich einsteigen wollte von der Messe nach Hbf ist sogar ersatzlos ausgefallen. Tststs irgendwie hab ich gerade kein Glück.

Nun gut mache ich mich auf den Weg nach Berlin. Hoffe ich schaffe es noch einen Podcast aufzunehmen.

tweetbackcheck