Skip to content

Brandenburger LinuxInfoTag

BRB, FH-Brandenburg/Havel 2006

Zwar ist noch kein Podcast erschienen aber dennoch möchte ich euch mit ein paar Zeilen beglücken.

Es ist nicht mehr viel los auf dem LinuxTag hier. Gleich findet noch die KeySigningParty statt und dann gehts zum SocialEvent. Es war ein gemütlicher Tag. Viele Anfänger/Einsteigerfragen wurden gestellt aber ansonsten war nicht soviel los. Trotzdem waren auch hier einige der üblichen Verdächtigen wie z.B. Sven Guckes anzutreffen. Interessante Vorträge u.a. über moodle und alles rund ums Thema "Linux in die Schulen" gab es. Leider schafft man es ja nie sich alles anzuhören. Mein Dank geht an die gute Organisation der BraLUG und ich hoffe ihr seid nächstest Jahr auch mal dabei....

Ich überlege mir ja noch ob ich nicht meinen Master hier in Brandenburg/Havel mache, schließlich ist das auch meine alte Heimat..oder ich geh nach Berlin oder Potsdam zurück. Mal sehen jedenfalls mag ich nicht die 500 Euro pro Semester in BaWü zahlen...

Ich liebe SUSE....

heute kam die Pressemeldung dass SuSE 10.1 draußen ist..nunja dachte es war gestern schon aber egal ;-) jedenfalls wirds in 2 Wochen dann auch die CDs/DVDs mit 90 Tagen Support zum kaufen geben für 59,90 €. Aber das ist nicht der Grund für die Überschrift. Ich werde ja oft belächelt dass ich das Grüne Windows benutzte..aber ja Leute wisst ihr ich bin Anwender und etwas verwöhnt ;-)

Also als ich mir heute ne DVB-T Karte zulegt habe wusste ich wieder wieso ich doch noch bei SuSE Linux hänge. Drangesteckt. Dmeg aufgerufen ok gesehen alles geht bis auf die Firmware. Aus dem Netzgeladen an die richtige Stelle geschoben. Noch mal dran gesteckt. Kaffine aufgemacht und geht. Prima. Ich glaube unter Windows hätte ich da länger gebraucht und mich noch mit der blöden Anwendung der Herstellerfirma rumärgern müssen. Nunja jedenfalls schön dass es so einfach geht....ich werd jetzt was essen gehen....und morgen sieht man sich in Brandenburg. Bis dann..

Euer Ingo

opensuse.org zusammengebrochen?

Scheinbar geht auf den opensuse.org Seiten derzeit nichts mehr...ist das wegen dem Ansturm auf die neue SuSE 10.1? Jedenfalls kann man aus dem Wiki keine Informationen ziehen es erscheint nur ein Hinweis darauf das das wiki offline ist und man alle Downloads unter http://download.opensuse.org/index.html finden kann. Nunja da wollten wohl zuviele Xgl ausprobieren ;-) Ich habs leider nicht geschafft irgendwie lässt sich Xgl nicht starten und der closedsource Treiber von ATI macht mir auch nur Probleme. Werde ihn wohl wieder runterschmeißen müssen. Aber mehr zu meinen Erfahrungen mit SuSE 10.1 wird es morgen in meinem Podcast gehen. Bis dahin sagt ciao

Euer Ingo

Fix und fertig

LinuxTag +2, 19 Uhr

Endlich etwas Zeit gefunden wieder ein paar Zeilen zu tippen. Ich bin immer noch fix und fertig.

Aber ich möchte mich noch mal bei allen bedanken die mitgemacht haben und unseren Stand zu dem gemacht haben was er war. DANKE. Ich denke wir hatten viel zu tun und ne menge Material mit gebracht das wir jetzt nach und nach aufarbeiten. Also guckt ab und zu auf unsere Seiten! :-)

Auch haben wir einiges gelernt für unsere nächsten Auftritte sodass ihr in Zukunft noch einiges von uns erwarten könnt.

Nach dem wir am Sa abgebaut hatten war habe ich Boris Karnikowski noch im Zug getroffen und sind bis Stuttgart zusammen gefahren. Natürlich haben wir uns noch über den LinuxTag und OpenSource unterhalten. Alles in allem war der LinuxTag denke ich ein Erfolg. Auch wenn ich denke dass die kommerziellen Aussteller nicht alle zufrieden waren (aber es ist auch nicht leicht diese vollends zufrieden zu sehen oder?!). Dennoch war am RadioTux Stand einiges los. Soviele freie Projekte haben noch nie ausgestellt....Ne Frechheit fand ich eigentlich nur Red Hat. Die mussten wohl besonders Kosten drücken und waren gar nicht vertreten und schickten nur Fedora als Community Projekt. Nach dem Novell letztes Jahr den Fehler gemacht hat und SuSE so gut wie gar nicht vertreten war leistet sich Red Hat dieses Jahr den Faux Pas. Dafür war am SuSE Stand einiges los. Er war so gut besucht wie kaum ein anderer und selbst Frau Zypris hat sich außerterminlich noch den neuen Desktop vorführen lassen. Zumindest bin ich dafür Red Hat da in die Mangel zu nehmen dass sie nächstes Jahr wieder richtig erscheinen oder es ganz lassen. Schließlich lebt der LinuxTag nur mit den kommerziellen Ausstellern. Also noch mal an dickes Lob an alle die am LinuxTag beteiligt waren auch wenn es viel Kritik gab ihr Jungs und Mädels macht nen guten Job. Danke.

Nicht nur ich werde die nächsten Tag viel schlafen (wie gestern schon ab 21 Uhr) sicher auch die anderen sodass wir wieder genug Energie haben für die nächsten Events.

Euer Ingo

Wiesbaden 2006...Party!!

LinuxTag, Wiesbaden, 0:05

Heute war viel los am Stand von RadioTux etliche Interviews wurden geführt und über 35 Leute folgten Zeitweise unserem Stream. Ein voller Erfolg. Aber auch morgen gehts weiter. Einige Termine stehen schon fest andere sind noch locker dennoch denke ich das morgen gut und gerne 6 Interviews zusammen kommen. Wenn nicht gar mehr..und natürlich war auch in unserem chat unter irc.freenode.net #linuxtag sehr viel los. Dort wurde diskutiert und fragen gestellt...und natürlich haben einige Hörer auch die Chance genutzt uns Musik zu schicken. Daher hoffe ich ihr seit auch morgen wieder dabei wenn es heißt: "RadioTux Live aus Wiesbaden".

19 Uhr waren wir fertig mit abbauen und sind dann zum Social Event. Schöne Veranstallung und gutes Essen gab es. Aber nicht nur das ich hab mich amüsiert und es sind einige nette Gespräche entstanden...auch haben wir einiges für morgen geplant...also lasst euch überraschen. Ich werd jetzt ins Bett gehen. Hoffe mal ich kann schnell schlafen und bin in 7 h wieder fit.

Euer Ingo

LinuxTag, Tag 2

LinuxTag 2006, Wiesbaden, 20:30

Tja der erste Messetag ist zum Glück rum. Ist doch einiges passiert. Erst mal mussten wir morgens unseren Stand umziehen. Das war vielleicht was. Die FSF Europe wollte unseren Stand also mussten wir weichen. Tstst. Nunja nach dem alles an unseren neuen Fleck war gings natürlich dran diese kleine Schwarze Standbeschreibung abzuziehen und neu anzubringen. Letztendlich ist unserer Neuer Platz nicht so schlecht auch wenn der Alte Stand etwas größer war und ich mich da nicht so eingezwengt gefühlt habe. Zum Glück kam auch noch das Paket von Manuel und so konnten wir dann auch alles einrichten und ab 12 Uhr Live Streamen. Mario Schroeder besorgte einige Interviews und so waren Leute von Fedora, Addison Wesley und einige mehr zu Gast.

Irgendwann kam dann auch die News dass RadioTux Live senden würde auf Pro-Linux und Symlink und so hatten wir Zeitweise 22 Hörer. Nicht schlecht muss ich da sagen. Ich hoffe morgen kommen wieder soviele oder gar mehr. Wenn nicht gerade ein Interessantes Interview läuft spielen wir Freie Musik und versorgen euch mit ein paar Updates rund um den LinuxTag. Natürlich könnt ihr unser Programm auch beeinflussen. Schreibt dazu einfach eine Email an info@radiotux.de oder kommt ins IRC unter irc.freenode.org in den Channel #linuxtag bzw. #radiotux

Mario musste leider gegen 16 Uhr schon wieder nachhause dennoch hoffe ich er erscheint morgen noch mal. Einiges ist schon geplant. Interviewpartner finden sich genug also dann ich werde mich jetzt auf den Weg zu meiner Schlafgelegenheit machen und mich auf meinen morgigen Tag vorbereiten. Vielleicht sieht man sich ja irgendwo :-)

Grüße Euer Ingo

tweetbackcheck