Skip to content

JAVA Camp auf Platz 1 bei Google

Guten Morgen,

gerade eben trifft mich fast der schlag, als ich meinen doch so enormen Besuch auf der Webseite etwas mehr auf die Schliche kommen will.

Ich wusste zwar, dass Linux-Community seit dem 14.05. einen Bericht von mir zum JAVA CAMP gebracht hat, allerdings, dass wir nun unter den Suchworten "JAVA CAMP" bei Googlen den Ersten und den Zweiten Rang belegen und das Blog unter http://blog.schroedi.org ebenfalls ist schon wirklich ein Wunder. Bei mehr als 6.2 Mio Treffern.

Hier die Einzelheiten: Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 6.230.000 für java camp. (0,14 Sekunden)

Danke schön, und gut, dass das Blog ebenfalls so weit oben bei Google gelistet ist ;-)

Für alle, die noch nicht die Seite gefunden haben JAVA CAMP oder JAVA (Boot )CAMP

Schönen Arbeitstag,

Eur schroedi

ÜberallFernsehen

Im ICE 109 auf dem Weg nach Insbruck. Nunja ich hab mir doch vor ein paar Tagen einen DVB-T Resiver gekauft. Nun kam am Wochenende die tolle Neuigkeit das es in der "HighTech" Region Stuttgart auch DVB-T geben soll und das schon ab 17. Mai noch vor der WM mensch genial damit ist BaWü wieder mal eines der Innovatives Länder die DVB-T als eines der letzten einführen (nur Saarland fehlt noch). Aber ok wenigstens gibts es doch wenn auch ohne die Privaten TV-Sender aber immerhin eigentlich muss man ja froh sein dass sies überhaupt auf die Reihe bekommen haben. Denn unser Kabelfernsehen ist im Wohnheim so schlecht dass ich froh bin wenigstens einige Sender demnächst am PC gucken zu können.

Aber nun zum ÜberallFernsehen. Wieso heißt das eigentlich so? Doch nicht weil es Überall zu Empfangen ist oder? Man gucke sich nur eben beschriebene Einführung in Stuttgart an. Zumal ich heute den Test gemacht habe ob und wieviel man denn auf einer ICE fahrt von Berlin nach Stuttgart gucken kann. Ergebniss: Sehr schlecht. Sobald der ICE schneller als 50 km/h gefahren ist hatte das Bild soviele Artefakte und der Ton blieb ständig hängen dass kein Gucken mehr möglich war. Schade eigentlich denn eigentlich sollte das DigitalFernsehen doch auch mit geschwindigkeiten um die 160 km/h gut klar kommen. Aber nix da. Vielleicht bräuchte man auch eine aktive Antenne und nicht nur so ein Stab teil was ich derzeit habe. Jedenfall konnte ich in Berlin ein bisschen was sehen. Um Braunschweig rum habe ich zwar alle Sender gefunden aber mit gucken war da nix und in Frankfurt hab ich nur beim langsamen Ein- und Ausfahren des ICEs auf dem Frankfurter Hbf etwas gesehen. Tja also von ÜberallFernsehen kann man da wohl nur Träumen und ob das 2010 wenn DVB-T wirklich "überall" eingeführt sein soll anders aussieht wage ich stark zu bezweifeln.

Brandenburger LinuxInfoTag

BRB, FH-Brandenburg/Havel 2006

Zwar ist noch kein Podcast erschienen aber dennoch möchte ich euch mit ein paar Zeilen beglücken.

Es ist nicht mehr viel los auf dem LinuxTag hier. Gleich findet noch die KeySigningParty statt und dann gehts zum SocialEvent. Es war ein gemütlicher Tag. Viele Anfänger/Einsteigerfragen wurden gestellt aber ansonsten war nicht soviel los. Trotzdem waren auch hier einige der üblichen Verdächtigen wie z.B. Sven Guckes anzutreffen. Interessante Vorträge u.a. über moodle und alles rund ums Thema "Linux in die Schulen" gab es. Leider schafft man es ja nie sich alles anzuhören. Mein Dank geht an die gute Organisation der BraLUG und ich hoffe ihr seid nächstest Jahr auch mal dabei....

Ich überlege mir ja noch ob ich nicht meinen Master hier in Brandenburg/Havel mache, schließlich ist das auch meine alte Heimat..oder ich geh nach Berlin oder Potsdam zurück. Mal sehen jedenfalls mag ich nicht die 500 Euro pro Semester in BaWü zahlen...

Ich liebe SUSE....

heute kam die Pressemeldung dass SuSE 10.1 draußen ist..nunja dachte es war gestern schon aber egal ;-) jedenfalls wirds in 2 Wochen dann auch die CDs/DVDs mit 90 Tagen Support zum kaufen geben für 59,90 €. Aber das ist nicht der Grund für die Überschrift. Ich werde ja oft belächelt dass ich das Grüne Windows benutzte..aber ja Leute wisst ihr ich bin Anwender und etwas verwöhnt ;-)

Also als ich mir heute ne DVB-T Karte zulegt habe wusste ich wieder wieso ich doch noch bei SuSE Linux hänge. Drangesteckt. Dmeg aufgerufen ok gesehen alles geht bis auf die Firmware. Aus dem Netzgeladen an die richtige Stelle geschoben. Noch mal dran gesteckt. Kaffine aufgemacht und geht. Prima. Ich glaube unter Windows hätte ich da länger gebraucht und mich noch mit der blöden Anwendung der Herstellerfirma rumärgern müssen. Nunja jedenfalls schön dass es so einfach geht....ich werd jetzt was essen gehen....und morgen sieht man sich in Brandenburg. Bis dann..

Euer Ingo

JAVA Boot CAMP (1. deutsches JAVA CAMP 2006)

Vorgeschichte

Normalerweise sind JAVA Events für den normal sterblichen Menschen nicht mehr bezahlbar. Preise jenseits der 1000 Euro sind an der Regel. Für eine Boot Camp, das dem geneigten Programmierer die Objektorientierte Sprache JAVA näher bringen soll müssen da gut und gerne mal zwei bis dreitausend Euro auf den Tisch gelegt werden.

Die Idee

Es muss nicht immer alles teuer sein

Ein BootCAMP, das JAVA, Spaß, Wissen und gleichermassen Community Feeling vermittelt

einen Preis, der nahezu die Unkosten deckt

Essen, Kaffee Flatrate und JAVA Kurs inklusive

Die Folge

Das JAVA CAMP wurde aufgrund des bevorstehenden Linux CAMPs ins Leben gerufen

Ein Wochenende ein JAVA Einsteiger Kurs abzuhalten.

maximal 100 Euro für das Gesamte Wochenende ausgeben

JAVA lernen - garantiert

Spaß haben, Freunde treffen, ein gläschen am Lagerfeuer trinken und am Grill das Essen brutzeln.

Sofort anmelden per Telefon: +49 (0) 163 27 09 80 7

Location

06632 Freyburg/Unstrut

Termin:

02.06 - 04.06.2006

Pfingsten (Fr (abend) bis So (abend) )

2 Tage

Anmeldeschluss 26.05.2006

Mehr Informationen

Mario Schröder +49 (0) 163 27 09 80 7

JAVACAMP.org

javapodcast2

javapodcast2.mp3

javapodcast2.ogg

Kategorien: Podcast | 0 Kommentare | Twitter | Identica
Tags für diesen Artikel:
tweetbackcheck