Skip to content

RadioTux wieder live vom LinuxTag 2009

Auch in diesem Jahr wird RadioTux wieder direkt vom LinuxTag aus Berlin ein Liveprogramm senden.

An allen vier Veranstaltungstagen wird es von 10-18 Uhr wieder ein buntes Programm mit freier Musik und vielen interessanten Interviews direkt aus den Messehallen unter dem Funkturm geben. Am Mittwoch wird man sich schwerpunktmäßig den zahlreich vertretenen französischen Austellern widmen. Firmen wie Mandriva, Nexedi, symeos oder Argia stehen auf dem Programm. Aber auch der Präsident der Fédération Nationale de l'Industrie du Logiciel Libre Alexandre Zapolsky kommt zu Wort, er berichtet über die Verbreitung von Linux und freier Software in Frankreich. Frankreich spielt bekanntermaßen eine Vorreiterrolle in Europa, was den Einsatz von Linux in der öffentlichen Verwaltung betrifft - so nutzt die französische Gendarmerie Ubuntu auf ihren Rechnern. Außerdem sind am Mittwoch Interviews mit Joe »Zonker« Brockmeier und Brent Mc Connell geplant.

Am Donnerstag widmet man sich interessanten Themen wie OLPC und Sugar, Freifunk in Afghanistan oder den Ideen von Frank Karlitschek zum Social Desktop in KDE 4.3.

Wer mehr zu den geplanten Sendungen wissen möchte, sollte einen Blick auf den Sendeplan von RadioTux werfen. Auf jeden Fall nimmt die Redaktion unter live@radiotux.de schon einmal Fragen entgegen, und auch während der Sendungen kann man im IRC unter freenode.net #radiotux noch Fragen loswerden. Die Sendung kann ab ab Mittwoch 10 Uhr als radiotux.ogg gehört werden.

Radio live vom LinuxTag 2009

Vom 24. - 27. Juni ist es wieder soweit, RadioTux geht live auf Sendung. Aus Berlin vom LinuxTag senden wir wieder jeden Veranstaltungstag ein 8stündiges Programm mit freier Musik und interessanten Interviews. Folgendes ist bis jetzt geplant.

Mittwoch, 24. Juni

10:30 - 11:00 GUUG - German Unix User Group

Linux ist nicht das einzige unixartige Betriebssystem, daneben existieren noch eine Menge mehr. Freie wie Linux, die BSD oder auch openSolaris als auch kommerzielle unixartige Betriebsysteme. Die GUUG ist ein Zusammenschluss System- und Netzadministratoren, IT-Sicherheitsexperten und Programmierer, deren bevorzugtes Betriebssystem eines dieser Unixe ist.

Die GUUG selbst veranstaltet im Jahr nationale und internationale Fachkonferenzen, wie den LinuxKongreß oder das Frühjahrsfachgespräch. Wir reden mit Wolfgang Stief nicht nur über diese Veranstaltungen oder die GUUG selbst sondern auch über die diesjährig zum ersten Mal angebotenenen Tutorien auf dem LinuxTag, die die GUUG organisiert.

11:30 - 12:00 Mandriva Linux

Das früher als Mandrake Linux bekannte Linux Derivat firmiert nun unter "Mandriva". Dieses schon von Anfang an für Einsteiger einfache leicht zu erlernende Linux hat im Laufe der Jahre auch eine große Community erhalten. Von Anfang an wurde auf die einfache Bedienung Wert gelegt. Seit langer Zeit war Mandriva nicht mehr auf dem LinuxTag oder anderen Veranstaltungen in Deutschland vertreten. Trotzdem ist das Interesse an dieser französischen Distribution ungebrochen. Wir reden mit Mandriva über die neuesten Entwicklungen in ihrem Hause.

12:00 - 12:30 openSUSE Community - Joe "Zonker" Brockmeier

Joe Brockmeier, auch als "Zonker" bekannt, arbeitet für Novell, und ist der "Community Manager" des openSUSE Projektes. Wir werden und mit ihm über seine Arbeit unterhalten, und versuchen Neues über das "Ambassador" Programm zu erfahren. Erst vor kurzem veranstaltete das openSUSE-Projekt seine erste CommunityWeek, wir fragen nach den Erfahrungen daraus und ob es eine Fortsetzung geben wird. Im November steht die erste openSUSE Contributors Conference ins Haus, wir hoffen von Joe mehr zu den Planungen und seinen Erwartungen an diese Veranstaltung zu erfahren.

12:30 - 13:00 Nexedi - Open Source On Demand

TioLive eine Software as a Service-Lösung im Cloud Computing Bereich stellt Nexedi auf dem diesjährigem LinuxTag vor. Wir sprechen mit .... über Cloud Computing und stellen Nexedis Lösung dafür näher vor.

13:00 - 13:30 Univention Absolventenpreis

Univention die Linuxfirma aus Bremen vergibt seit dem vergangenen Jahr Preise für Abschlussarbeiten im Zusammenhang mit OpenSource. Wir haben die Preisträger der diesjährigen Ausgabe zu Gast und reden mit ihnen über ihre Abschlussarbeiten und ihren Gedanken zu OpenSource.

13:30 - 14:00 symeos - Tristan Fouiller

Die französische Firma symeos entwickelt Lösungen, die sich den online (digitalen) Identitäten verschrieben hat. Sie möchten gerne zur Sicherheit der Onlinewelt beitragen. Wir sprechen mit Tristan Fouiller.

14:00 - 14:30 SUSE Studio - Linuxdistribution im Eigenbau

Linux-Distribution zum Zusammenklicken so schrieb das Linuxmagazin über SUSE Studio Das Projekt befindet sich derzeit noch im Beta Status, so das man lediglich auf Anfrage eine ID erhält. Das Schöne an SuSE Studio ist, dass man seine eigene auf OpenSUSE basierende Distribution erstellen kann. So kann man auch zum Beispiel eine "Oma Distribution" erstellen. Man kann Schriftarten und -größen ändern, eigene Skripte einbinden und vieles mehr. Cornelius Schumacher wird uns einges mehr über diese interessante Entwicklung aus dem Hause Novell/SUSE berichten.

15:00 - 15:30 OpenSource unter der Trikolore -Alexandre Zapolsky (FNILL)

Immer wieder liest man in den Nachrichten über die Fortschritte welche Linux und Open Source in Frankreich macht. Während in Deutschland nur in einigen wenigen öffentlichen Verwaltungen zum Einsatz kommt.Bereits im jahr 2004 gab es Planungen über eine Million Rechner des Staates auf Linux umzustellen. Den Anfang machte damals die Gendamerie, welche nun mit Ubuntu-Linux arbeitet. Wie geht es in Frankreich nun weiter. Radio Tux versucht das im Gespräch mit Alexandre Zapolsky dem Vorsitzenden der Fédération Nationale de l'Industrie du Logiciel Libre herauszufinden.

16:30 - 17:00 argia

Cloud-Computing ist eigentlich einer der großen Hype und überall kann man davon lesen die französische Firma argia hält eine Lösung dafür bereit wir reden mit dem Chef dieser Firma Xavier Milliard über diese Lösung und ihre Ansätze.

17:00 - 17:30 Brent McDonnell - iFolder

Programme zur Synchronisation von Dateien auf verschiedenen Rechnern gibt es wie Sand am Meer. Einer der wohl beliebtesten ist wohl iFolder aus dem Hause Novell. Erst kürzlich wurde eine neue Version unter der GPL veröffentlicht. Wir unterhalten und mit Brent Mc Donnel über neue Features der letzten Version, als auch über die Ausblicke für die Zukunft.

17:30 - 18:00 LiMux -Status Update, Florian Schießl

München war und ist der Vorreiter beim Einsatz von OpenSource in öffentlichen Verwaltungen. Die Stadt München entwicklete dafür mit Partnern eine eigene debianbasierte Linuxdistribution. Aber auch Entwicklungen wie Wollmux zur Verwaltung von OpenOffice-Templates kommen aus der bayrischen Landeshauptstadt. Alle diese Entwicklungen sind natürlich frei verfügbar und so können auch andere Verwaltungen von diesen Erkenntnissen profitieren. Radio Tux hat den einen der dafür zuständigen Projektleiter Münchens Florian Schießl im Gespräch.

Donnerstag:

10:30 - 11:00 Desktop goes Social - Frank Karlitschek (KDE)

Auf der aKadmy im vergangenen Jahr stellte Frank Karlitschek die Idee eines sozialen Desktop erstmals vor. In KDE 4.3 wird nun erstmals diese Form des Desktop als Entwicklerversion enthalten sein, wir unterhalten uns mit frank über die Möglichkeiten die sich daraus ergeben als auch die Gefahren die dabei auf den Nutzer lauern.

11:00 - 11:20 OLPC Deutschland e.V - Holger Levsen

Der XO-1 der Initiative „One Laptop Per Child“ (kurz OLPC) ist ein robuster und speziell auf Kinderbedürfnisse angepassterLaptop, der für den Einsatz im Schulunterricht, insbesondere in Entwicklungs- und Schwellenländern vorgesehen ist. Weitere Bezeichnungen für den XO-1 sind 100-Dollar-Laptop, Children’s Machine beziehungsweise OLPC. Der Verein hat sich somit der Bildung und der leichten Zugänglichkeit der Informationen für Kinder verschrieben. Holger Levsen steht uns Rede und Antwort.

11:30 - 12:00 Sugar, Simon Schampijer

Mit seiner Ausrcihtung der Benutzerzielgruppe auf Schüler der Unterstufe, die unter Umständen weder Schreiben noch lesen Können braucht der 100$-Laptop natürlich eine besondere Benutzeroberfläche.Diese maßgeschneiderte Oberfläche heißt Sugaruund ermöglicht die einfache Bedienung aller Funktionen auch durch Analphabeten. Wir reden mit Simon Schampijer über die Besonderheiten dieses Desktop Enviroments.

12:00 - 12:30 SUSE Education,Jan Weber

Das Ziel dieses openSUSE Subprojektes ist es, möglichst viele Applikationen, die für Ausbildung und Studium benötigt werden, zur Verfügung zu stellen. So soll eine SUSE-Distribution für den Einsatz im schulischen Bereich entstehen. Jan Weber wird uns einige Einblicke in die nächste Zukunft geben.

12:30 - 13:00 Freifunk

Seit wir im letzten Jahr Elektra von Freifunk im Gespräch hatten, hat sich so einiges in Sachen Freifunk getan. So erhält Freifunk zum Beispiel 50.000 $ aus Googles Summer of Code-Programm, wir sind gespannt zu erfahren, was Freifunk damit anfängt. Ausserdem engagiert sich Freifunk derzeit im Aufbau einer Netzinfrastruktur in Afghanistan. Über das LuCI-Interface für Freifunk und OpenWrt, das Villagetelco-Projekt es gibt wirklich viel zu berichten. Deshalb nehmen wir uns auch eine Stunde Zeit für ein Gespräch mit den Leuten vom Freifunk Projekt.

13:00 - 13:00 Skole-Linux

Skolelinux ist eine Debian Pure Blend, die speziell für schulische Bedürfnisse entwickelt wird. Das mittlerweile internationale Projekt wurde in Norwegen gegründet. Es gibt wieder einiges interessantes aus dem Projekt zu berichten, Harald Poppeck erzählt uns was sich seit dem letzten Interview mit Skloelinus alles getan hat.

14:00 - 15:00 FUDCon - Intro

Das Fedora-Projekt veranstaltet auch in diesem Jahr wieder eine Fedora Users & Developer Conference auf dem LinuxTag. Auf dieser Veranstaltung treffen sich verschiedene Fedora-Entwickler und Nutzer um gemeinsam am Projekt Fedora zu arbeiten. Vorträge, Hackfests und BarCamp stehen unter anderem auf dem Programm. Radio Tux im Gespräch mit Max Spevack, Paul W. Frields und Gerold Kasschube, wir wollen erfahren was ihre Erwartungen an diese Veranstaltung sind und hoffen auf Erlebnisse und Begegebenheiten von vergangenen FUDCOn.

16:00 - 16:30 Tine 2.0

Bereits im letzten Jahr hatten wir Lars Kneschke als einen der Hauptentwickler von Tine 2.0 einer php-basierten Groupwareanwenung zu Gast. Damals war das Projekt gerade frisch gestartet bzw. geforkt und eine Menge von Wünschen standen auf dem Plan. Wir wollen die Gelegenheit nutzen und nachsehen, was daraus geworden ist.

16:30 - 17:00 Gdium

Nach dem wir uns bereits dem Thema OLPC gewidmet haben kommt nun ein anderes ähnliches Projekt zur Sprache. Gdium auch bekannt als One Laptop Per Hacker. Ist ein französisches Projekt, welches sich ebenfalls damit beschäftig eine äußerst preisgünstige Hardwareplattform zur Verfügung zu stellen.

17:00 - 17:30 Ubuntu

Um Ubuntu kommt man eigentlich in der Linuxwelt nicht mehr herum, jedes Jahr gab es in den letzten Jahren auch immer auf dem LinuxTag einen "Ubuntu Love Day" einen Tag nur ausschließlich gefüllt mit Beiträgen rund um diese afrikanische Distribution. Dieses Jahr gibt es keinen Loveday, hat die Ubuntu-Community das Interesse am LinuxTag verloren und konzentriert sich auf die eigene Veranstaltung UbunCon im November. Wir reden mit Julius Bloch vom Ubuntu LoCo-Team über die Aktivätetn dder deutschen Ubuntu-Community.

17:30 - 18:00 Squeak

Squeak ist eine quelloffene Implementierung der Programmiersprache Smalltalk und einer für diese Sprache üblichen Entwicklungsumgebung. Sie wurde von einer Arbeitsgruppe bei Apple Computer entwickelt.Squeak wird heute von einer weltweiten freien Gemeinschaft weiterentwickelt. Rita Freudenberg und Guido Stepken erzählen

Freitag:

11:00 - 12:00 Wie werde ich Buchautor

Auf der Suche nach Autoren ist jeder Verlag. Der Verlag OpenSourcePress bietet jedem ambitionierten Autor an, seinen Anteil an die Community zu geben. Es können Dokumentationen über Opensource-Projekte sein, oder Bücher über andere Themen der Linux und OpenSource-Welt. Wir haben den Verlagsleiter Dr. Markus Wirtz im Gespräch und lassen uns erklären, wie man am besten zum guten Buchautor wird.

12:00 - 13:30 Weekly News

Normalerweise sendet ja RadioTux immer Donnerstag auf HoRadS ca. anderthalb Stunden lang sein wöchentliches Programm und zu diesem gehören die Weekly News vom Fedora Projekt ebenso wie die von openSUSE und den wöchentlichen Rückblick von der Plattform ubuntuusers. Im Normalfall sind diese nur 4 Minuten lang und bringen das Neueste zu den jeweiligen Projekten. Da wir aber in Berlin sind können wir das übliche Programm nicht senden und bringen die WeeklyNEws-Beiträge direkt live im Stream und in Extralänge untermalt mit Musik.

14:00 - 14:30 Astaro Hackingcontest

Der Hacking Contest von astaro ist seit Jahren fester Bestandteil des LinuxTages. Verschiedene Teams treten gegeneinander an und versuchen das Computersystem des jeweiligen Gegnerteams zu kompromittieren bzw. ihr eigenes vor solcher zu schützen. Auf die Art konnte im vergangenen Jahr ein schwerwiegender Fehler im Linuxkernel gefunden werden.

14:30 -  15:00 Gentoo Linux

Gentoo Linux eine quellbasierte Linux-Metadistribution für fortgeschrittene Linux-Benutzer. Im Gegensatz zu vielen anderen, wird sie rein community-basiert entwickelt. Die Änderung des Releasezyklus aus Grund von Entwicklermangel ist aber ein ernstes Zeichen. Wie geht es weiter mit dem eigentlich recht beliebten Gentoo. Dazu und natürlich zum derzeitigen Stand der Entwicklung bei Gentoo haben wir Robert Buchholz zu Gast.

15:30 - 16:00 GeneSEZ

Das GeneSEZ-Framework ist ein Open-Source-Projekt. Der Vortrag stellt die generelle Idee des MDSD und die Herangehensweise mit dem GeneSEZ Framework vor.

Aufbauend auf Eclipse und openArchitectureWare wurde an der WHZ eine Generatorplattform für Modellgetriebene Softwareentwicklung entwickelt. Diese ermöglicht es aus UML Diagrammen Quellcode für eine ganze Reihe von Sprachen zu generieren, z.B. Java, PHP, PostgreSQL, C#. Zusätzlich stellt das Framework auch die Möglichkeit bereit, Tests aus UML Diagrammen zu generieren.

Auf dem LinuxTag unterhalten wir uns Gerrit Beine.

17:30 - 18:00 LXDE

LXDE ist eine freie Arbeitsumgebung für Unix, Linux oder BSD. Der Name LXDE steht für „Lightweight X11 Desktop Environment“. LX bedeutet gleichzeitig Linux. LXDE ist ein Projekt um ein Desktopsystem zu schaffen, das schnell und energiesparend arbeitet.[1] Im Gegensatz zu anderen Desktopsystemen wie KDE oder GNOME funktionieren die einzelnen Kompenenten in LXDE mit nur wenigen Abhängigkeiten voneinander und können so einfach nach und nach auf andere Systeme übertragen werden.

Mario Behling, Christoph Wickert geben uns einen Einstieg in LXDE.

Samstag:

10:30 - 11:00 OpenOffice.org

Letztes Jahr hiess es auf dem LinuxTag noch "OpenOffice 1.. 2.. 3..", damals erschien gerade die Version 3.0 der freien Open-Suite. Jetzt ein Jahr später steht auch der nächste Versionswechsel vor der Tür wir unterhalten uns mit Florian Effenberger, dem Projekt-CoLead und Andre Schnabel über die Weiterentwicklung von OpenOffice.org, im besonderen was sich mit dem eventuellen neuen Eigentümer Oracle ergeben könnte.

11:00 - 11:30 KDE e.V

Jede größere Community muss organisiert werden, hinter dem K Desktop Enviroment steht ein Verein organisiert, aber wie sieht es aus. Wie werde ich Mitglied, lohnt sich das und viele derartige Fragen versuchen wir mit Claudia Rauch und Cornelius Schumacher zu klären.

11:30-12:00 Inyoka - die Plattform hinter Ubuntuusers

Ubuntuusers ist eine aktive Plattform rund um die Distribution Ubuntu, Foren, Wiki, Planet und vieles mehr wird geboten und hinter all dem steckt eine Eigenentwicklung. Warum etwas eigenes für diesen Zweck entwickeln statt vorhandenes zu nutezn, darüber klärt uns Christopher Grebs der Entwickler auf.

12:00 - 12:30 kubuntu-de.org

Kubuntu ist das Pendant zum gnombasierten Ubuntu, natürlich hat diese Distribution in Deutschland eine eigene Community ist doch hier die Verbreitung von KDE höher als in anderen Ländern. Was bietet die deutsche Kubuntu-Community, wie kann man mitwirken. Wir haben Monika Eggers und Arthur Schiwon dazu im Gespräch.

12:30 - 13:00 Drupal

Content Management System gibt es auch im OpenSource-Bereich wie Sand am Meer. Drupal ursprünglich vom belgischen Informatiker Dr. Dries Buytaert konzipiert und heute eines der beliebteren CMS/Frameworks in den weiten des Internet und weltweit im Einsatz. Weltweit gibt es auch Drupal User Groups, wir sprechen mit Florian Latzel und Frank Spade von der Berliner Nutzergruppe, die Drupal auf dem LinuxTag präsentieren.

13:30 - 14:00 Sidux

Letztes Jahr haben wir geschrieben, der neue Star unter den Distributionen, erfreute sich Sidux nach seinem Start doch rechter Beliebtheit. Wie geht es derzeit bei der Weiterentwicklung von Sidux dem Debian-unstable.

14:00-14:30 Linux-Club

Thomas "Moenki" Mönkemeier betreibt seit vielen Jahren Linux-Club eine Comminuty die sicher schon vielen deutschen Linuxnutzern geholfen hat. Vor allem openSUSE-Nutzer finden auf seinen Rat, wir befragen Moenki über die Zukunft des Linux-Club

14:30 - 15:00 Ubuntu Privacy Remix

Im Zeitalter der digitalen Überwachung ist es mehr denn je notwendig, seine Daten zu schützen. Die auf Ubuntu aufbauende Live-CD bietet unter anderem bekannte Programme wie Tor und andere. Unser Interview führen wir mit Mark Preetorius

15:00 - 16:30 Promenadenmischung

Wir waren an allen Tagen auch auf den Ausstellungsflächen und den Vortragsräumen des LinuxTag unterwegs - auf Stimmenfang. Wir befragten Besucher ebenso, wie Aussteller mit denen wir kein Interview hatten. Vielleicht ist es uns auch gelungen den einen oder anderen Blick hinter die Kulissen des LinuxTag zu werfen, freut euch also auf eine Zusammenstellung aus diesen Beiträgen. Bunt gemischt und natürlich mit Musik dazwischen.

16:30 - 17:00 MandrivaUser.de

MandrivaUser ist die deutsche Community-Plattform rund um Mandriva Linux, mit Forum Newsletter und eigenem Magzin. Wir reden mit Wolfgang Bornaht alias "Wobo" über die Neuigkeiten rund um diese Community.

17:00 - 18:00 Abschlussrunde

Wie immer und traditionell verabschieden die Macher von RadioTux sich nach wohl 4 anstrengenden Tagen von ihren Hörern und lassen Revue passieren. Laßt euch überraschen ob es vielleicht auch noch Gäste gibt ;-)

Bitte beachten, wir senden Live es kann jederzeit zu Änderungen im Programm kommen. Auch stehen derzeit noch einige Interviewbestätigungen noch aus.

RadioTux@HoRadS #66

Aus aktuellem Anlass reden wir mal wieder über Zensur und Bildungssteik. Außerdem stellen wir das NMap-Buch aus dem Hause Open Source Press vor. Und telefonieren mit Sirko um über das LinuxTag Programm zu reden. Weitere Themen sind unter anderem Opera Unite und Firefox 3.5 RC1, welcher nicht einfach anfängt per HTML5 Dateien zu laden.

Musik und Links folgen.

Links:

Auswertung der Zensursula Abstimmung auf abgeordnetenwatch.de

Demos gegen Zensursula "Löschen statt Sperren" 20.6

Linux 2.6.30 mit Multitouch

Suchmaschine Cuil.com

Podcasting Camp München: Niche09.de

Zensursula Wordpress Plug-In

Opera Unite

Nmap. Netzwerke scannen, analysieren und absichern.

LinuxTag 2009

LinuxTag Keysigning

Musik:

Künstler: INTI

Titel: Kasane

Download: http://www.jamendo.com/de/track/115562

Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Künstler: Sounds Like Chicken

Titel: Global Domination

Download: http://www.jamendo.com/de/track/180006

Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/

Künstler: Keller12

Titel: Im Keller

Download: http://www.jamendo.com/de/album/29137

Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/de/

2009-06-18.RadioTuxatHoRadS_66.mp3

2009-06-18.RadioTuxatHoRadS_66.ogg

OpenSUSE Weekly News #76

OpenSUSE Weekly News Ausgabe #76

  • OpenSUSE at the Southeast Linuxfest
  • Status Reports from Google Summer of Code
  • Stephen Shaw is new Board Member
  • susegeek : openSUSE 11.2 Milestone 2 step by step install procedure
  • OpenSUSE-EDU
  • Chris von Eitzen/h-online.com: Linux Kernel 2.6.30 released

http://de.opensuse.org/OpenSUSE_Wochenshau/76

Feedback an: saigkill@opensuse.org

2009-06-18.Radiotux.Opensuse-Weekly-News.mp3

2009-06-18.Radiotux.Opensuse-Weekly-News.ogg

Fedora Weekly News 180

Fedora Weekly News Ausgabe 180:

Fedora Weekly News -wiki: https://fedoraproject.org/wiki/FWN/LatestIssue

Fragen, Anregungen, Meinungen zu den FWN:

H. Heigl - wonderer@fedoraproject.org

2009-06-16.Radiotux.Fedora_Weekly_News_180.mp3

2009-06-16.Radiotux.Fedora_Weekly_News_180.ogg

RadioTux@HoRadS #65

Alle mal wieder vereint unterhalten wir uns diesmal über html5, firefox 3.5, smartphones, ipv6, wahlen, zensur und news allgemein, außerdem wie immer die Weekly News von Ubuntu, Fedora und OpenSUSE.

Links:

Garmin-Asus Nüviphone

Symbian Zugang zu Sourcen

Wordpress 2.8

Wahlen in Stuttgart: Grüne gewinnen Wahlkrimi

Wahlverfahren bei Kommunalwahlen

Wahlverfahren D’Hondt

Internetsperre in Frankreich: HADOPI verfassungswidrig

Ubiquity Firefox

Linux Day Mozilla HTML 5 Vortrag

HTML5 Audio und Video Einbinden

WP: HTML5

Firefox 3.5 Download

IPv6 Tunnel: Teredo

UeberMacht - Filmfestival

* Monsanto, mit Gift und Genen

Musik:

Künstler: Syno

Titel: Erde 2.0

Download: http://www.jamendo.com/de/track/353920

Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/de/

Künstler: Halo Effect

Titel: Running to you

Download: http://www.jamendo.com/de/track/228722

Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/de/

Künstler: White Light Riot

Titel: Out of Sight

Download: http://www.jamendo.com/de/album/11035

Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/

Künstler: White Owl

Titel: Personal Jah

Download: http://www.jamendo.com/de/album/4329

Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

2009-06-12.RadioTuxatHoRadS_65.mp3

2009-06-12.RadioTuxatHoRadS_65.ogg

tweetbackcheck