Skip to content

RadioTux@HoRadS #83

Frank und Ingo haben sich diesmal im Studio eingefunden und quatschen über die aktuellen Nachrichten, über KDE 4.4, Social Desktop, amarok, PirateBay und Medienunternehmen. Per Telefon zugeschaltet klärt uns Henrik über die neue Fedora 12 auf. Die Sendung ist diesmal ohne Musik...

2009-11-19.RadioTuxatHoRadS_83.mp3

2009-11-19.RadioTuxatHoRadS_83.ogg

Links:

Knoppix 6.2

Social Desktop Libary "attica" in KDE 4.4

ThePirateBay - Tracker offline

Fedora 12

Statistiken für Entwickler: Smolt

Amarok 2.2.1

OpenSourceExpo

Murdoch / Springer wollen Google / iphone aussperren -> #fail

google spdy

schnell reagiert Microsoft und GPL-Verletzung

SUN und Open Source Java

Brandenburger LIT

Androidtool für rememberthemilk: Astrid

Syncronisation für Firefox und mehrere Rechner

* Browser rekonq

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Tobi am :

die werbung läuft im fernsehen rauf und runter

gantenbein am :

Wer sagt denn, dass sich SPDY flächendeckend durchsetztn soll/muss? Es reicht doch wenn Chrome das unterstützt und Google seine ganzen Webdienste damit beschleunigt. Die anderen Webanwendungs-Anbieter werden schon von selbst nachfolgen, wenn sie konkurrenzfähig bleiben wollen.

Dirk Deimeke am :

Bis auf die offenen Tabs kann Xmarks alles, was Weave kann. Und das funktioniert auch mit dem eigenen WebDAV-Server.

Kai am :

ach ist die Sendung mal wieder toll, bestückt mit super Moderatoren, echt gut

hörs grade leider erst

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

tweetbackcheck