Skip to content

Mitmachen

Grundsätzlich können wir bei RadioTux jede Hilfe brauchen, egal ob ihr etwas von Linux versteht oder nicht. Vorgaben gibt es keine, außer, dass ihr Deutsch sprechen können müsst. (Aber auch wenn nicht, finden wir einen Weg.)

Sofort loslegen? Dann meldet euch einfach bei der RadioTux-Mailingliste an: Anmeldung Mailingliste

Naturgemäß gibt es mehrere Grundtätigkeiten, für die wir so gut wie immer Leute brauchen.

Schreibe einen Beitrag

Uns fehlt es an Beiträgen. Wir benötigen Beiträge für weitere Sendungen. Wenn Du gern einen Beitrag schreiben möchtest, musst Du dich für ein Thema entscheiden. Wir helfen gerne dabei "fürs Radio zu schreiben".

Spreche einen Beitrag

Als Sprecher für einen Beitrag musst Du ganz wesentlich eine radiotaugliche Stimme mitbringen. Das heißt, du solltest Hochdeutsch sprechen und dabei nicht nuscheln. Du erhältst von uns bei Zeiten den Text. Du kannst natürlich genauso gut auch selbst Texte schreiben. Dann sprichst du den Text und schickst uns die geschnittene Aufnahme als MP3-Datei. Alle technischen Details stehen in der Extra-Anleitung "Wie spreche ich einen Beitrag?".

Sei Moderator

Sorge für den richtigen Sound (Musik/Jingles)

Was auch wichtig ist, ist der Sound in den Sendungen. Da es unterschiedliche Geschmacksrichtungen gibt, kann man nicht einfach irgend etwas reindonnern. Spätestens dann, wenn es den Hörern nicht gefällt, gibt es reichlich Kritik per E-Mail. Jedenfalls von denen, die sich beschweren. Wenn Du Musik selbermachen solltest, kannst Du uns ja mal eine Geschmacksprobe zukommen lassen, wir sind für alles offen. Musik, die am besten ankommen wird, ist eher ruhig oder entspannend, instrumental halt. Freie Musik findet man unter

Vielleicht findest Du beim Rumstöbern einen Sound, den wir in der nächsten Sendung spielen sollen.

Schneide alles zusammen

Da die Beiträge alle einzelne MP3's sind, müssen diese noch zusammengefügt werden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

tweetbackcheck