Skip to content

CeBIT 2011: Tag #3 unerschrockene Studenten und Hochverfügbarkeiten

Der dritte Tag auf der CeBIT 2011 stand unter dem Slogan. "sicher ist sicher". So hielt Andreas Burkert von Digitec einen Talk über "Zentraler Authentifizierungsserver bei der Fachhochschule Westküste". Wer eine wilde Horde Studenten bändingt, dem bringt so leicht nichts mehr aus der Ruhe.

Damit dieser Service auch nicht ausfällt, klärte Jens-Uwe Neumann (Kronoply) in seinem Votrag "Hochverfügbarkeit und Clientmanagement leicht gemacht" auf, dass HA nicht unnötig komplex sein muss.

Viele andere spannende Beiträge für diesen Scope machten diesen Tag für jeden HA-Verantwortlichen zu einem Erlebnis.

Den Morgen eröffnete einer Gruppe von baldigen Masterstudenten der Hochschule Augsburg, welche sich mit ihrer Firma "tspin" in die Selbstständigkeit gewaagt haben.

Wie das zu Stande kam, auf was man achten muss und vor welchen Herausforderungen die Jungunternehmer nun stehen, quetschte Ingo in einem gut 45-minütigen Interview aus den Mitgründern Peter Schunk und Alexander Kiefer.

Alle Aufzeichnungen stehen zeitnah nach der CeBIT zum Anhören bereit!

[nggallery id=31]

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

tweetbackcheck