Skip to content

Techview Podcast für RadioTux #124: Gnome 3.2 ist erschienen

Die neue Techview-Podcast Folge mit einem Überblick Rund um einige Neuerungen von Gnome 3.2, außerdem noch:

2011-10-02.Techview-Podcast.124.mp3

2011-10-02.Techview-Podcast.124.ogg

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

zöwenzahn am :

Seit gestern gibt es auch eine Live-CD für 3.2:

http://www.gnome.org/getting-gnome/

Bei Ubuntu 11.10 werden wohl die Dateivorschau (Sushi), Documents, der neue Loginbildschirm und der Webanwendungs-Modus von Epiphany fehlen: der Final Freeze ist schon vorbei und die sind dort nicht paketiert, also dort mal wieder getrübte Experience.

Leszek am :

Ja stimmt. Pünktlich nachdem der Podcast aufgenommen war, kam die Live CD raus ;-)

Das bei Ubuntu 11.10 ist aber wirklich seltsam. Scheinbar versuchen sie Gnome 3 wohl schlecht darzustellen. Obwohl ja die Dateivorschau auch für Unity Nutzer nützlich wäre. Von Documents und Online-Konten ganz zu schweigen.

Leszek Lesner am :

@Auge:

Nunja man muss sehen, dass Microsoft eben ein halbes Jahr nichts gemacht hat in diese Richtung und jetzt erst damit kommt und ich mir die Frage gestellt habe warum erst jetzt ?

Hat Microsoft etwa die ganze Zeit an einem Qt4 zu Windows Phone 7 "Konverter" gearbeitet ? Wenn ja (ich vermute es mal) dann haben sie schlicht und einfach sehr viel Zeit verschwendet, denn man hätte innerhalb 1 Monats Qt4 auf die Windows Phone 7 Plattform bringen können. Außerdem will ich ja im Beitrag auf aufzeigen, dass Microsoft ja nicht alle Nokia Mitarbeiter zur mitarbeit "einladen" sondern eben alle Qt4 Entwickler ansprechen. Das mag zu einem großen Teil auch die Nokia Belegschaft sein, aber es sind auch eine Reihe an freien Entwickler und anderen Firmen die eben Qt4 Anwendungen für Mobile Geräte (dazu gehören ja auch Tablets und Projekte wie Plasma Active) entwickeln. Aus diesem Grund fand ich es sehr erwähnenswert.

Worüber ich mich "echauffiert" habe (übrigens geiles Wort) ist dass man Leo Apotheker erst mal machen ließ und sich obwohl man offensichtlich, jetzt ist er ja weg und man geht seinen Weg weiter, seiner Meinung war und ihn trotzdem gefeuert hat. Warum hat eine Firma wie HP nicht die Eier in der Hose zu sagen, ok wir haben zusammen mit Leo eine falsche Entscheidung getroffen und kehren um ? Offensichtlich ist das Vertrauen der Anleger und HP Kunden sowieso schon sehr tief erschüttert, da würde aus meiner Sicht so eine Aussage eher mehr Leute wieder zu HP führen.

Zu Goldmann Sachs und Herrn Kauder nur soviel: Ich hab’ dann mal bis zum Ende vorgespult.

Das ist ja das tolle am Podcast man muss nicht alle Themen "ertragen", wenn sie einem selber nicht passen oder zu langweilig sind.

Leszek Lesner am :

@beccon:

Zu 1) Das Kauderthema war eben in dieser Woche sehr aktuell und akut, deshalb habe ich es in die Sendung mit aufgenommen. Die Piraten hingegen waren in dieser Woche förmlich untergetaucht. Zudem besteht die Gefahr, wenn man sich eine Partei einzeln herauspickt, dass man allzuviel Werbung macht für diese. Der Techview-Podcast will keine Werbeplattform für Parteien sein, auch wenn ich persönlich mit der ein oder anderen Partei sympatisiere. Du darfst nicht vergessen, dass der Podcast ja auch jede Woche erscheint und aus diesem Grund greife ich mir die Themen, die eben gerade in dieser Woche akkut geworden sind auf. Aus diesem Grund ist ja auch die Netzpolitik nicht in jeder Folge enthalten, da manchmal andere Themen einfach wichtiger waren und die Lücke so auffüllen.

Zu 2) Nunja ich halte das Thema nicht für so abwegig oder "abseits der Kernkompetenz". Da bereits in der vorherigen Sendung über HP und WebOS berichtet wurde bin ich hier drangeblieben und habe eigentlich nur die Newsmeldung der Woche (quasi ein Update) gegeben und meinen eigenen Senf dazu gepackt und das gerade aus einer Sicht, die nicht die eines Bankers ist, sondern eines Geeks auf die ganze Geschichte. Ich finde es in der Hinsicht sogar gewinnbringend meine Meinung dort einzubringen, da diese ja offensichtlich eine Diskussion anstößt (auch wenn ich mir eine inhaltliche eher gewünscht hätte) und diese im allgemeinen bereichernd sind. Was wäre die Alternative ? Das Thema ganz weglassen ? Nur die News vorlesen ala Tagesschau nur für Technik ?

Achja und eines noch, wie ist denn deine Meinung zum Thema ? Gerade deine Meinung als einer mit Bankerfahrung würde mich interessieren.

Die technischen Beiträge sind wie immer exzellent und eine Freude zu hören. Viel Spaß und weiter so

Danke ;-)

Auge am :

Wurden Teile der Sendung etwa schon vor einem halben Jahr aufgenommen? Sich über das Engagement von MS bei Nokia zu wundern, nachdem letztere vor einem gefühlten Vierteljahr bekannt gegeben haben, ihre Telefone mit Windows auszuliefern, ist schon befremdlich.

Sich darüber zu echauffieren, dass sich HP des offensichtlich falsche Entscheidungen getroffen habenden Chefs entledigt, ist aber weitaus mehr als das. In Deutschland wird sich aufgeregt, wenn solche Leute entweder an ihren Sesseln kleben oder den goldenen Handschlag bekommen (ja, Leo A. wird auch abgefunden), wenn dann mal einer – Chaos hin oder her – mehr oder minder gegangen wird, ist es auch nicht recht.

Zu Goldmann Sachs und Herrn Kauder nur soviel: Ich hab' dann mal bis zum Ende vorgespult.

beccon am :

Ich schätze die Podcasts sehr. Sie sind eine gute Möglichkeit, lange Reisezeiten zur Information über Linux und Freie Software zu nutzen.

Zur vorliegenden Sendung:

1) Kauders Aussage: Egal, was er nun gesagt hat - es ist keine >20 Minuten Text wert. Kauder gehört der Gruppe der Internet-Ausdrucker an. (die haben im Büro alle einen Leitz Ordner, wo alle Emails fein säuberlich abgelegt sind :-) ) Wenn schon Netz-Politik, dann wäre doch z.B. interessant, was die Piratenpartei vorhat, jetzt wo sie ins Berliner Abgeordnetenhaus eingezogen ist. Da ließen sich bestimmt ein paar Minuten füllen, die nicht den Wunsch nach Vorspulen wecken. Ich gehe davon aus, daß sich unter den Zuhörern eine Menge Sympatisanten dieser neuen Partei befinden - vielleicht wäre ich auch einer, wenn es mehr authentische Infos gäbe ;-)

2) Oracle, hp, Goldmann Sachs: Auch hier ist es ein wenig schief gegangen, über ein Thema abseits der Kernkompetenz zu sprechen.

Freie Software ist auch im Bankenbereich sehr populär, der Finanzsektor ist immer noch der größte Kunde von EDV Beratungsdienstleistungen. Darum ist es wahrscheinlich, daß der eine oder andere Berater mit Bankerfahrung Euren Podcast lauscht (z.B. ich)

Was wird, wissen wir nicht. Unabhängig vom Ruf der Goldmänner: das ist immer noch eine der größten Investmentbanken der Welt und eine Transaktion wie "Oracle kauft hp" läßt sich ohne ein solches Institut nicht seriös durchführen. Auch bei diesem Teil war mein Finger minutenlang auf der Vorspultaste. Wenn Euch diese Welt fremd ist (was OK ist) dann laßt Mutmaßungen weg oder holt Euch jemanden mit ins Boot, der die Szene kennt.

Die technischen Beiträge sind wie immer exzellent und eine Freude zu hören. Viel Spaß und weiter so

Conrad

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

tweetbackcheck