Skip to content

OTR Plug-In für Kopete unter openSUSE 10.2

Endlich gibts ein OTR Plug-In für kopete, dem KDE Messaging Client. Immer mal wieder hab ich nach OTR für kopete im Netz gesucht und heute gabs doch glatt die richtigen Treffer und auf kde-apps.org kann man sich das Plug-In runterladen. OTR ist eine Verschlüsselungsmethode die leicht einzurichten ist und unteranderem mit Pidgin (früher Gaim) oder Audium (Mac OS X) funktioniert. Da nicht sehr viele Clients OpenPGP Verschlüsselung unterstützen oder die Einrichtung etwas schwerer ist ist OTR wohl eine sinnvolle Alternative, auch weil jede Nachricht mit einem eigenen Schlüssel verschlüsselt wird.

Für openSUSE gibt es leider noch keine vorkompilierten Pakete also muss man sich noch selbst an die Arbeit machen. Wer smart als Paketmanager benutzt installiert darüber einfach die nötigen Pakete wie die Header Dateien für kopete, libotr und libotr-devel. Wo es bei mir etwas gehangen hat war expat. Obwohl ich expat installiert hatte kam bei make immer eine Fehlermeldung. Erst nachdem ich auch libexpat-devel installiert hatte lief make, make install reibungslos durch. Nur wenige Sekunden später (kopete neustarten, Einstellung --> Module einrichten und ein Schlüssel genieren) sprach ich auch schon mit einem Audiumuser inkl OTR-Verschlüsselung :-)

Nun dann hoffen wir mal dass sich diese Verschlüsselungsmethode durchsetzt....

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

tweetbackcheck