Skip to content

Twitter Client unter Linux

Nach dem auch das RadioTux-Team mittlerweile unter die Twitterer gegangen ist, habe ich mir mal einige Twitter-Clients für Linux angesehen. Es gibt z.B. das Plattformübergreifende TwitterFox, ein Plug-In für Firefox. Funktioniert gut und wenn man auf mehreren Plattformen unterwegs ist dann ist das der Client der Wahl. Nicht zu empfehlen ist dagegen Twitux. Ein Client auf GTK Basis, der einfach seltsam aussieht und man nicht gleich lostippen kann. Ein Client auf QT4 Basis der bei mit jetzt der Standard Twitter Client unter Linux ist nennt sich Qwit. Unter openSUSE lässt er sich mit YaST installieren, wahrscheinlich findet er sich in einem der Community Reposetories. Dieser Client hat alles was gebraucht wird. Direktes Lostippen ist möglich, ebenso das Antworten auf Tweets. Die replies, die direkten Nachrichten und die Public Timeline kann angesehen werden. Außerdem können natürlich Websites direkte mit einem Klick besucht werden oder die Benutzerseite eines Twitterers angezeigt werden. Es lässt sich einstellen in welchen Zeitabständen nach neuen Tweets geschaut werden soll und so weiter. Also definitiv ein Tipp sich Qwit anzuschauen. [Update: In einer neueren Version kann man auch Bilder direkt auf Twitpic hochladen]. Für KDE4 Freunde, die können sich auch das Plasmanoid KDE4-Twitter installieren, was zwar auch gut funktioniert, aber meiner Meinung nach noch nicht so ausgereift ist wie Qwit. Ein weiter Qt4/KDE 4 Twitter-Client der emfehlenswert ist nennt sich Choqok. Ebenfalls sehr einfach zu bedienen kann er nicht mehrere Twitter Accounts gleichzeitig verwalten sondern ist auch einer der wenigen Clients die mit Identi.ca sprechen können. Für Gnome/GTK User empfiehlt sich ein Blick auf Gwibber.

qwit

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

n20 am :

hallo, habe mal eine liste von twitter clients auf meinem blog veröffentlich: http://www.n20.cc/twitter-clients-fuer-ubuntu/

laufen alle auf ubuntu bzw. adobe air.

gruß, n20

Ein schrecklicher WeBlog am :

Choqok – bester twitter client...

Nachdem ich nun seit neuestem auch Twitter für mich entdeckt habe – und kurze Zeit später auch die OpenSource Alternative identi.ca – habe ich mich nach einem brauchbaren Client umgeschaut. Die Menge der Twitter- bzw. micro-blogging-Clien...

Roman am :

Danke für den Tipp, kannte das Teil gar nicht. Ich nutze gerne Twhirl unter Adobe Air. Weiter gäbe es noch gTwitter, das Teil ist aber nicht besonders ausgereift.

savar am :

Twhirl hab ich nicht getestet...läuft der mittlerweile gut? Es gibt auch noch mehr...z.B. http://www.pwytter.com/, der auch crossplattform ist, aber auch nicht groß weiterentwickelt wurde letztes Jahr.

Roman am :

Ja, Adobe Air ist ja aus der Beta raus (für Linux) und läuft recht stabil. Und damit auch Twhirl. Crossplattform mag ich nicht so und pwytter ist wohl auch Geschmackssache ;-)

Qwit Twitter Tool für Linux am :

[...] herunterladen. Das Programm läuft unter der GNU Lizenz. Gefunden habe ich das ganze durch das Radiotux Blog. Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte [...]

Thomas am :

Danke für den Tipp mit TwitterFox. Die Twitter-Clients, die Ubuntu in den Paketquellen hat, sind leider nicht das Gelbe vom Ei (Twittux, gTwitter).

savar am :

Mittlerweile bin ich auch komplett auch Choqok umgestiegen.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

tweetbackcheck