Skip to content

Die Reise beginnt...

Tag 0, LinuxTag 2006

Um 7:30 aufgestanden und alles zusammen gepackt. Dauert ziemlich lang bis man alles hat. Auch wirklich an alles gedacht? Kabel? Mics? Micständer? Alles dabei? Nun dann um kurz nach halb 10 endlich zum Bahnhof und 10:51 in den ICE nach Berlin. Große Freude überkam mich als ich einen Blick ins Innere des Einfahrenden ICE 690 erhielt. Denn es war schon ein Umgerüsteter ICE 1 d.h. neue Sitze mit Steckdosen überall :-). Tja das ist schon so eine Sache wenn man überall daheim ist und alle Sachen quer über die Republik verteilt. Werde während der Zugfahrt noch etwas an meinem Vortrag basteln und ihn im Kopf mal durch gehen (hoffentlich). Schon seltsam dass das LinuxTag dieses Jahr so früh ist. Da hilft nix. Die Woche Uni muss wohl flachfallen.

Schließlich will RadioTux ja für Euch von einem der Wichtigsten LinuxEvents des Jahres 2006 berichten. Also seit mit uns dabei in Wiesbaden. Alle Infos findet ihr wie immer auf unseren RadioTux.de Seiten.

Tag 0, Berlin, 16:09

Endlich in Berlin. Das ist Heimat :-) Sonst bin ich ja immer soweit weg aber hier ists doch schön...außerdem ists hier auch nicht so ne Verkehrspolitische Katastrophe wie in Stuttgart. Nein hier halten selbst die ICEs 3 mal ;-)

Also genug der Späße ein bisschen hab ich noch am Vortrag rumgeschraubt aber bin dann noch eher ins DVD gucken oder Mailsschreiben verfallen. Heute Abend werde ich wohl noch einiges machen und morgen steht ja wieder ne 6h Zugfahrt an...tja

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Andy im Urlaub am :

Hallo,

auch wenn er schon alt ist, ein interessanter Artikel.

HG

Andy im Urlaub

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

tweetbackcheck