Skip to content

RadioTux Sendung September 2015

An die Wolken

Es jagen die Stürme

Am herbstlichen Himmel

Die fliehenden Wolken;

Es wehen die Blätter

Des Haines hernieder,

Es hüllt sich in Nebel

Das ferne Gebirg.

O jaget, Ihr Wolken,

In stürmender Eile.

Ihr ziehet nach Süden,

Wo freundlich die Sonne

Den wehenden Schleier

Euch liebevoll schmücket

Mit goldenem Saum.

Mich trieben die Stürme

Des Schicksals nach Norden

Dort mangelt mir ewig

Die Sonne der Freude,

Und nimmer verkläret

Ihr Lächeln die Wolken

Des düsteren Sinnes.

Und darum geleit' ich

Mit Seufzern der Sehnsucht

Euch, luftige Bilder

Der wechselnden Laune

Des ewigen Himmels,

Und flüchtete gerne

Nach Süden mit Euch.

-- Charlotte von Ahlefeld

* 1781; † 1849

Thema Startzeit
Intro 00:00:00
SailfishOS 2 00:00:27
Musik: Follow Your Heart von Miracles of modern sience 00:32:50
FreeBSD 00:36:15
Musik: Dance it, Dance all von The Easton Ellises 01:30:50
Outro 01:34:10

Shownotes

2015-09-27.RadioTux.Magazin.September2015.mp3

2015-09-27.RadioTux.Magazin.September2015.ogg

2015-09-27.RadioTux.Magazin.September2015.m4a

2015-09-27.RadioTux.Magazin.September2015.flac

2015-09-27.RadioTux.Magazin.September2015.opus

MP3-Low-Version

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Carsten am :

Jolla, nee Olà, eigentlich Hallo!

zuerst einmal danke für den sehr ausführlichen Sailfish Bericht.

Ich war/bin gerade dabei (u.a. aufgrund der 2.0 Veröffentlichung)

mir ein Jolla zuzulegen.

Es sei kurz angemerkt, dass ich hier sowohl Android, Blackberry, WindowsPhone und Ubuntuphone in Griffweite habe. Ich wollte es einfach mal ausprobieren und eine Chance geben.

Allerdings bin ich nun doch recht skeptisch ob ich jetzt noch eines holen soll.

Ich hätte von euch beiden gerne einen kurzen Rat, das Jolla kaufen oder doch auf einen anderen Anbieter mit neuer Hardware warten.

Ansonsten schwebt mir noch vor, Sailfish auf meinem Nexus 4 zu installieren. Vollkommen funktionsfähig läuft das aber wohl leider auch nicht.

Also, hmmmm???

Gruss

Carsten

TM am :

Sehr interessante Sendung! Insbesondere der BSD-Teil war interessant, und ich würde mich freuen, wenn, wie von euch schon spekulativ in Aussicht gestellt, die anderen BSDs auch noch vorgestellt werden könnten. Man soll ja auch mal über den Tellerrand hinausblicken ;-)

Irgendein Spinner am :

Tolle Sendung, tolles Sailfish OS, sehr interessantes Thema BSD. Ihr habt bei den BSDs ganz frech DragonFly BSD unterschlagen, dabei gibt es gerade dort einige sehr interessante Entwicklungen (SMP, Hammer).

Wenn ihr die anderen BSDs vorstellt, bitte auch DragonFly, das hört sich für mich mit FreeBSD am vielversprechendsten an.

Ingo Ebel am :

@Carsten: Tja schwierig. Wir hatten das ja in der Sendung auch schon diskutiert. Hardwaremäßig das Jolla schon alt, auch wenn es dafür immer noch sehr flott reagiert. Wenn dir 200 € nicht zuviel sind kannst du dir zum spielen schon eines zulegen. Eher würde ich aber an deiner Stelle das Tablet mir holen. Oder ein Bastelprojekt mit dem Nexus 4 starten.

Christian Imhorst am :

Hallo zusammen,

obwohl die Hardware veraltet ist und man mit dem Akku keinen Blumentopf gewinnen kann, habe ich es bislang noch kein bisschen bereut, dass ich mir im Juni ein Jolla gekauft habe. Gegenüber meinem 2-3 Jahre alten HTC One X war es hardwaremäßig ein ziemlicher downgrade (ausgenommen LTE, das habe ich dazu gewonnen), trotzdem möchte ich es nicht wieder eintauschen. Das Update auf 2.0 hat mir sehr gut gefallen, und es macht mir jeden Tag Spaß, das Smartphone zu benutzen.

Ich finde aber nicht nur die UI sehr gelungen, sondern auch den Linux-Unterbau. Man kann sehr leicht sehr tief in die Fundamente des Systems einsteigen, was mir sehr gut gefällt.

Die einzige Kritik, die ich am Jolla habe, ist der Akku, u.a. auch die Akku-Anzeige. Der Akku selbst hat noch eine sehr gute Kapazität, trotzdem kann die Anzeige, wie viel Prozent Akku noch übrig sind, stark schwanken (aber ok, Androiden kennen ähnliche Probleme).

Sporadisch stürzt das Telefon unvermittelt ab, bzw. schaltet sich einfach aus, egal ob der Akku relativ voll geladen ist, oder fast leer und verfängt sich dann in eine Bootschleife, als ob das Betriebssystem nicht mehr vollständig geladen werden kann. Erst wenn ich den Akku eine kurze Weile herausnehme und wieder einsetze, funktioniert das Jolla wieder normal.

Um evtl. Kontaktprobleme des Akkus auszuschließen, habe ich ihn mit Papier fester im Schacht fixiert und ein bisschen Kontaktfett auf die Kontakte getan (https://together.jolla.com/question/57254/personal-log-battery-contact-issue-observations/).

Eine andere Ursache für den Bootloop könnte evtl. überhitzen sein. Vor SailfishOS 2.0 fand ich das Telefon teilweise schon etwas zu warm, besonders wenn Android-Apps liefen. Mittlerweile scheint sich das gebessert zu haben, zumindest ist es mir nicht mehr aufgefallen.

Ich habe die Swappiness auf 10 eingestellt (war bei mir standardmäßig auf 50), damit der RAM besser ausgelastet wird und das System weniger in den Swap schreiben muss. Außerdem leere ich täglich den Swap, indem ich ihn aus- swapoff -a und wieder einschalte *swapon -a*.

Mit diesen Maßnahmen liegt meine Sailtime aktuell bei 3 Tagen und 5 Stunden. Ich klopf auf Holz. ;-)

Als letzten Kritikpunkt habe ich noch, dass der Akku zwar auswechselbar ist, es aber keine Ersatzakkus zu geben scheint, und dass SailfishOS nicht 100% Open Source ist. Trotzdem bin ich, seitdem ich mein Jolla habe, ein großer Fan dieses Smartphones und des Betriebssystems und ich wünsche beidem viel Erfolg.

2BFrank am :

Hi, sehr informationsreicher Podcast - ich werde immer neugieriger, Sailfish 2.0 auszuprobieren. Wir haben übrigens in unserem Podcast "Linux ohne Angst" mal auf euch verwiesen. lg, 2BFrank.

Christian Imhorst am :

Hi,

ein Nachtrag zu meinem Kommentar vom 12.10.: Seit dem Update auf SailfishOS 2.0 Saimaa habe ich keine Abstürze mehr. :-) Das einzige was ich nach dem Update noch zusätzlich gemacht habe, ist die Swappiness auf 10 einzustellen, ich glaube aber nicht, dass es daran liegt, sondern eher am Update selbst. Aktuell segel ich mit dem Jolla jetzt 15 Tage ohne Unterbrechung. Juhu.

Das einzige, was ich jetzt noch vermisse, ist, das System verschlüsseln zu können.

Viele Grüsse

Christian

Leszek Lesner am :

Für die Verschlüsselung bahnt sich ja was an.

Es gibt ja die Zusammenarbeit mit der Firma SSH um ein Secure Phone zu machen und auch erste Paketnamen die auf ein Verschlüsselungsprogramm hinweisen sind bereits aufgetaucht.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen
tweetbackcheck