Skip to content

eRadio One- kein freies aber trotzdem verdammt geiles Webradio

Heutzutage bieten Webradios weit mehr als nur Musik. Der Benutzer wird in das geschehen miteinbezogen. Interaktive Beteiligung und Kontakt durch Chat und Forum ist hier der Stichpunkt. Es wird mehr geboten als nur stupide Playlist abspielen sowie Positionierung von Chart-Krachern um dadurch Verträge zu erfüllen. Das Webradio ist frei, offen und für jedermann zugänglich. Wie Radio eigentlich sein sollte – wie man es jedoch immer seltener findet.

Als Beispiel nehmen wir ein frisches Webradio, hier gibt es 2 Kanäle, das heißt jeweils ein bestimmtes Musik - Genre. In unserem Beispiel Techno und House. Jeder Kanal hat sein DJ Team und sein eigenes Programm. Es werden jeden tag mehrere Live Shows geboten mit 99% Musikanteil. Das ist etwas sehr besonderes in der heutigen Radio Landschaft. Außerdem wird auf Qualität sehr großen wert gelegt. Nicht jeder x-beliebige darf an die Plattenspieler. Nein, es wird vorher gecasted.

Dann gibt es noch eine Redaktion die News zu Events und Festivals, sowie eigene Show Specials anbietet. Wie zb. Szene Größen Lützenkirchen, Oliver Koletzki oder auch Stephan Bodzin. Ja auch diese gehen zu „kleineren“ Webradios, weil sie wissen, hier sitzen die Musikliebhaber. Denn keiner dieser schaltet heutzutage freiwillig noch die Mainstream Kanäle ein. Zuviel Werbung – Zuviel Gerede – Wenig Musik.

Das House Webradio besitzt weiterhin ein WIKI das den Hörern tiefgründige Informationen zu der gehörten Musik sowie der Szene allgemein bietet.

Wer nun Interesse bekommen hat, kann gerne einschalten, unser Beispiel, das Webradio kann man auf www.eradio-one.de hören und sich durch die Webseite wälzen.

RadioTux@HoRadS #38

Etwas kürzer als gewohnt und mit etwas angeschlagenem Moderator über Google, Google Chrome, wie man google benutzen oder besser nicht benutzen sollte, das letzte apple event, cms für radiotux bzw. eines das sich wawox nennt.

Playlist:

Direct Raption - Gaeges Vergaesse

http://www.jamendo.com/de/album/4137

magic mushrooms - open source

http://openmusic.linuxtag.org/

radiotuxathorads_11.09.08.mp3

radiotuxathorads_11.09.08.ogg

Interview: Programmierbare Roboter auf dem linuxtag

Auf dem LinuxTag und auf der FrOSCon liefen am Tarent Stand lauter süße Roboter. Thomas Steinbrecher hat sich mal 2 Macher gegriffen und diese dazu befragt.

2008-05-30.RadioTux.Roboter.linuxtag.mp3

2008-05-30.RadioTux.Roboter.linuxtag.ogg

Kategorien: Interview, Podcast | 0 Kommentare | Twitter | Identica
Tags für diesen Artikel:

Interview: Till Adam von akonadi

Über Akonadi, eine Technologie auf die viele seit langem warten und die PIM unter KDE vielleicht sogar unter linux allgemein revolutionieren könnte sprachen wir mit Till Adman auf dem LinuxTag, leider ist das Interview nicht vollständig :-(

2008-05-30.RadioTux.Till.Adam.akonadi.linuxtag.mp3

2008-05-30.RadioTux.Till.Adam.akonadi.linuxtag.ogg

Interview: Michael Prokop und Jimmy Gredler von grml

Grml die Live-CD für Systemadministratoren. Über den Namen und wofür man grml überhaupt braucht sprachen wir auf der FrOSCon mit Michael Prokop und Jimmy Gredler.

2008-08-23.RadioTux.Michael.Prokop.Jimmy.Gredler.grml.mp3

2008-08-23.RadioTux.Michael.Prokop.Jimmy.Gredler.grml.ogg

Interview: Carl-Daniel Hailfinger von coreboot

Ein sehr langes und interessantes Interview mit Carl-Daniel Hailfinger vom Coreboot Team, früher als LinuxBIOS bekannt. Er kam mit Laptop und Boards an den Stand und zeigte uns auf dem LinuxTag was das völlig freie BIOS alles kann und wie schnell es ist.

2008-05-30.RadioTux.Carl-Daniel.Hailfinger.coreboot.linuxtag.mp3

2008-05-30.RadioTux.Carl-Daniel.Hailfinger.coreboot.linuxtag.ogg

tweetbackcheck