Sendeplan CeBIT 2011

Wir senden live von der CeBIT 2011 in Kooperation mit Univention und dem LinuxHotel. Jeden Tag von 9:30 - ca. 18 Uhr bieten wir ein Live-Progamm. Livestream Unser Livestream ist über http://streams.xenim.de abrufbar, wir bieten den Stream in einer radiotux.ogg und einer radiotux.mp3 an. Er kann mit allen Möglichen Clients wie VLC, Amarok und Co, oder direkt auf dem Smartphone, angehört werden. Den Sendeplan als *.ics Datei oder als Version für mobile Geräte.

Dienstag, 1. März
Zeit Thema
09:30 - 10:30 RadioTux CeBIT Opening
10:30 - 11:00 Daniel Halbe (Open Xchange) Business Class Email and Professional Groupware  for Hosting and "On-Premises" Environments. Zum Podcast.
11.00 - 11.30 Rico Barth (Cape IT) KIXbox: IT Service im Mittelstand - schnell, einfach, komplett. Zum Podcast.
11.30 - 12.00 Kai-Oliver Detken (Decoit) Zentrales Monitoring von aktiven Netzkomponenten am Beispiel Icinga (Nagios). Zum Podcast.
12.00 - 12.30 Open Street Map Weekly News
13:00 - 13:30 Philip Reetz (Linet Services) Bob kennt deine Zahlen! Multiprojektmanagement mit Persönlichkeit. Zum Podcast.
13:30 - 14:00 Alexander Reichle-Schmehl (Debian) Was ist neu in Debian 6.0 Squeeze. Zum Podcast.
14:00 - 14:30 Freie Musik von Netlables
14:30 - 15:00 RadioTux Cebit Rundgang
15:00 - 15:30 Nico Gulden (Univention) Pinguin am Nordpol - Ausblick der Samba4 Integration in UCS. Zum Podcast.
15:30 - 16:00 Sebastian Harl Performance-Analyse mit collectd. Zum Podcast.
16.00 - 16.30 Ralph Dehner Hochverfügbarkeit von SAP. Zum Podcast.
16.30 - 17.00 Philipp Deneu IT Service Management mit Open Source
ab 17:00 LPI Quiz - spielt Live vor Ort oder im Chat mit und gewinnt
Mittwoch, 2. März
Zeit Thema
09:30 - 10.30 RadioTux CeBIT Opening - Red Hat Cloud - Gast: Jan Wildeboer. Zum Podcast.
10.30 - 11.00 Playing Penguin. Zum Podcast.
11.00 - 11.30 Playing Penguin. Zum Podcast.
11.30 - 12.00 Bernd Strebel (Digitec) Integration von Open-Xchange Groupware und SugarCRM mit dem DIGITEC OXtender. Zum Podcast.
12.00 - 12.30 Michael Wilmes (Senat Bildung, Wissenschaft und Forschung Berlin) eGovernment im Schulbereich: Die Bedeutung verlässlicher Infrastrukturen. Zum Podcast.
13:00 - 13:30 Sven Leser (Sygroup) IT an Basler Schulen
13:30 - 14:00 Oliver Zellner (Univention) Nachhaltige Medienkompetenz mit integrativer IT vermitteln - mit UCS@school als integrative IT-Lösung für Schule
14:00 - 14:30 Rico Barth (Cape IT) Mit OTRS und opsi IT Serviceprozesse optimieren
14.30 - 15:00 Ubuntu Weekly News. Zum Podcast.
15:00 - 15:30 Matthias Frey / Dirk Fleischmann (on line) DataCenterBox für Schulen und Behörden
15:30 - 16:00 Jacqueline Rahemipour LibreOffice im praktischen Einsatz
16:00 - 16:30 Wolf-Dieter Zimmermann Freie Software in der Schule. Zum Podcast.
16.30 - 17.00 RadioTux Stimmen von der Cebit
ab 17:00 LPI Quiz - spielt Live vor Ort mit oder im Chat und gewinnt
Donnerstag, 03. März
Zeit Thema
09:30 - 10:30 RadioTux Cebit Opening - Studenten in die Selbständigkeit. Zum Podcast.
10:30 - 11:00 Freie Musik
11:00 - 11:30 openSUSE Weekly News
11:30 - 12:00 Andreas Burkert (Digitec) Zentraler Authentifizierungsserver bei der Fachhochschule Westküste. Zum Podcast.
12:00 - 12:30 Jens-Uwe Neumann (Kronoply) Hochverfügbarkeit und Clientmanagement leicht gemacht. Zum Podcast.
12:30 - 13:00 Johann Krahfuss (SEP) Heterogene Datensicherung mit SEP sesam - Open Source und doch enterprise ready! Zum Podcast.
13:00 - 13:30 Oliver Schulze (agorum) DMS – einfach für jeden! Zum Podcast.
13:30 - 14:00 Philipp Storz (dass it) dassmodus – Bacula Konfiguration GUI. Zum Podcast,
14:00 - 14:30 Rico Barth (Cape IT) KIX4OTRS - Mit Datenintegration Wettbewerbsvorteile im Service sichern
14:30 - 15:00 RadioTux unterwegs
15:00 - 15:30 Matthias Frey / Dirk Fleischmann (on line) DataCenterBox für Unternehmen
15:30 - 16:00 Freie Musik
16:00 - 16:30 Michel Rode Virtualisierung mit KVM. Zum Podcast.
16:30 - 17:00 Leider entfallen
ab 17:00 LPI-Quiz - spielt Live vor Ort oder im Chat mit und gewinnt
18:00-18:30 Gespräch mit Sascha Pallenberg von Netbooknews.de. Zum Podcast.
Freitag, 04. März
Zeit Thema
09:30 -10.30 RadioTux Cebit Opening - Linux International - Gast: Jon Maddog Hall. Zum Podcast.
10:30 - 11:00 Freie Musik von Netlables
11:00 - 11:30 Fedora Weekly News. Zum Podcast.
11:30 - 12:00 Kai-Oliver Detken (Decoit) Praktische Umsetzungsbeispiele für Unternehmen mittels des VoIP-Systems Asterisk. Zum Podcast,
12:00 - 12:30 Jon Maddog Hall Projekt Caua. Zum Podcast
13:00 - 13:30 Philip Reetz (Linet Services) Bob kennt deine Zahlen! Multiprojektmanagement mit Persönlichkeit. Zum Podcast.
13:30 - 14:00 Phlipp Storz (dassit) dassmodus - Bacula GUI. Zum Podcast,
14:00 - 14:30 Freie Musik
14:30 - 15:00 Peter Ganten (Univention) Open Source hält, was die Cloud verspricht. Zum Podcast.
15:00 - 15:30 Manuel Rodriguez (Univention) Virtualisierung leicht gemacht. Zum Podcast.
15:30 - 16:00 Alfred Schröder Open-Source-Software als Lösung für neue VoIP-Herausforderungen. Zum Podcast.
16:00 - 16:30 Maik Unruh ERP in Zeiten des Web 2.0. Zum Podcast.
16:30 - 17:00 Hauke Goos-Habermann Softwareverteilungssystem m23 für Debian und Ubuntu. Zum Podcast.
ab 17:00 LPI-Quiz - spielt live vor Ort oder im Chat mit und gewinnt
18:00 Interview mit Andrew McMillan DaviCal. Zum Podcast.
Samstag, 05. März
Zeit Thema
09:30 -10.30 RadioTux Cebit Opening - Debian Squezze und die Community - Gast: Alexander Reichle-Schmehl. Zum Podcast.
10:30 - 11:30 Renée Bäcker OPAR - das OTRS Package Repositiory. Zum Podcast.
11:30 - 12:00 Yuliya Pysarenko Software-Migration partizipativ gestalten: Ein Modell zur Migration auf Linux im Desktop-Bereich. Zum Podcast.
12:00 - 12:30 Christian Mies openITCOCKPIT. Zum Podcast.
12:30 - 13:00 Daniel Gollub Ressourcen-Verwaltung in Linux mit Control Groups. Zum Podcast.
13:00 - 14:00 Sven Wilhelm Spring Python. Zum Podcast.
13:30 - 14:00 Philipp Deneu Enterprise Monitoring mit Icinga. Zum Podcast.
14:00 - 15:00 Job Hour Open Source Unternehmen stellen Jobs aus dem Open Source Umfeld vor. Zum Podcast.
15:00 - 15:30 Michael Kleinhenz Was macht eigentlich ein Software-Architekt. Zum Podcast.
15:30 - Abbau Das war die Cebit 2011 - Das RadioTux-Team blickt zurück. Zum Podcast.

Sendeplan LinuxTag 2010

Wie jedes Jahr senden wir wieder an allen Tagen des LinuxTag direkt aus den Messehallen unter dem Funkturm. Vom 09. - 12. Juni bieten wir also ein Programm mit verschiedenen Interviews von Projekten und Vortragenden rund um Linux und Open Source. Von 10.00 - 18.00 Uhr bieten wir ein Liveprogramm mit jeder Menge Interviews und freier Musik.

Neu in diesem Jahr ist, dass wir einen zweiten Livestream mit dem Programm von der Bühne unserer Kooperationspartner Univention und Linuxhotel senden werden. Das entsprechende Programm kann man auf den Seiten von Univention finden.

Livestreams

Unsere Livestreams ist über http://streams.xenim.de abrufbar, wir bieten den Stream in einer Ogg-Version und einer MP3-Version an. Er kann mit allen Möglichen Clients wie VLC, Amarok und Co, oder direkt auf dem Smartphone, angehört werden.

Univention Bühne : radiotux-univention.mp3

Hauptstream : radiotux.mp3

Sendeplan als *.ics File herunterladen.

Mittwoch, 9. Juni
Zeit Thema
10.00 - 11.00 Jos Poortvliet und Frank Karlitschek - Neuigkeiten rund um den KDE e.V. Zur Unterstützung der verschiedenen Aktivitatäten und der Entwickler der KDE Software Compilation existiert seit einigen Jahren der KDE e.V. was es neues gibt erzählt uns der Vorstand, ausserdem stellen sie das neue Programm „Join the Game“ des Vereines vor. Zum Podcast.
11.00 - 11.30 GUUG- die German Unix User Group is ein Verein rund um alle unixartigen Betriebssysteme und veranstaltet neben dem Frühjahrsfachgespräch einen hochkarätigen Linux-Kongreß. Wir reden mit Wolfgang Stief über beide Veranstaltungen.
11.30 - 12.00 Jos Poortvliet gibt Auskunft darüber, was hinter dem Leitspruch "Being free...", den das KDE Projekt seit einiger Zeit benutzt, zu verstehen ist. Außerdem sprechen wir darüber, wie man dem KDE Projekt auch als Nichtprogrammierer helfen kann.
12.00 - 12.30 Mit dem Univention Absolventenpreis möchte das Bremer Unternehmen Absolventen anregen, sich mit dem Thema Open Source auseinander zu setzen. Es werden Abschlussarbeiten aus dem deutschsprachigen Raum ausgezeichnet, die einen wichtigen Beitrag zur Verbreitung von Open Source Software im professionellen Umfeld leisten. Der Absolventenpreis wird von Univention gestiftet, die Gewinner werden von einer unabhängigen Jury gewählt. Zum Podcast.
12.30 - 13.00 Kamailio (früher OpenSER) ist ein Open Source SIP Server, der unter der GPL veröffentlicht wird. Er ist in der Lage, tausende von Call-Setups pro Sekunde zu verarbeiten. Er kann genutzt werden, um große VoIP Service-Plattformen SIP-to-PSTN Gateways, PBX-Systeme oder Medien-Server wie Asterisk™, FreeSWITCH™ oder SEMS zu bauen oder zu skalieren. Wir haben Henning Westerholt vom Kamailio Project im Gespräch. Zum Podcast.
13.00 - 13.30 KDE bringt mit der neuesten Ausgabe auch eine Desktopansicht die für die kleineren Netbooks geeignet ist mit, was es sonst noch an Bemühungen des KDE-Projektes in Richtung Netbook-Desktop gibt, das erklärt uns Frederik Gladhorn ins seinem Interview. Zum Podcast.
13.30 - 14.00 Navit ist ein Auto-Navigationssystem mit Routing-Engine. Es ist modular aufgebaut und kann mit Landkarten in verschiedenen Formaten für das Routing arbeiten. Die GTK + oder SDL Benutzeroberflächen sind entworfen, um gut zu mit Touchscreen-Displays zu arbeiten. Die aktuelle Fahrzeugposition wird direkt von gpsd NMEA GPS Sensoren auslesen. Die Routing-Engine berechnet nicht nur eine optimale Route zu Ihrem Ziel, sondern erzeugt auch Richtungen und spricht via speechd sogar. Navit derzeit 43 Sprachen spricht, kann auf verschiedenen plateforms (Linux, Windows, Android, OpenMoko Freerunner, WinCE, Nokia N800 Internet Tabellen, iPhone, laufen Zaurus ..) Wir sprechen mit Martin Schaller über dieses freie Navigationssystem. Zum Podcast.
14.00 - 14.30 Centos (Community ENTerprise Operating System) ist eine Linux-Distribution, die auf der Distribution Red Hat Enterprise Linux (RHEL) der Firma Red Hat aufbaut, und zu dieser binärkompatibel ist. Die Distribution wird von einer offenen Gruppe von freiwilligen Entwicklern betreut, gepflegt und weiterentwickelt und belegte Ende 2005 Platz 8 unter den am weitesten verbreiteten Linux-Distributionen für Web-Server. Wir sprechen mit Ralph Angenendt über die neuesten Entwicklungen innerhalb des Projektes. Zum Podcast.
14.30 - 15.00 Roman traf im schönen Biergarten gegenüber dem Kanzleramt das Mozilla Europe Team, bestehend aus Carsten BookAxel Hecht und Dr. Barbara Hüppe, und sprach über ihre Arbeit. Zum Podcast.
15.00 - 16.00 Live aus der OpenSource Arena, RadioTux und ein Überraschungsgast. Zum Podcast.
16.00 - 16.30 Jean-Paul Saman - Videolan. Das Videolan-Projekt ist nicht nur Heimat des Videoplayers VLC sondern auch verschiedener andere Videoprojekte, wie x264 like DVBlast, libDVDcss oder VLMa. Wir reden mit Jean-Paul Saman über die neuesten Entwicklungen in diesem Bereich. Zum Podcast.
16.30 - 17.00 OTRS - Martin Edenhofer. Zum Podcast.
17.00 - 18.00 Diskussion zu Cloudcomputing. Cloudcomputing ist zu einem Schlagwort der IT-Industrie in den letzten Jahren geworden, wir diskutieren mit Frank Karlitschek, der für das KDE Projekt ownCloud ins Rennen schicken will und Torsten Grote von der FSFE über die für und wider von CloudComputing. Zum Podcast.
Donnerstag, 10. Juni
Zeit Thema
10.00 - 10.30 Am 10. und 11. Juni findet, eingebettet in den LinuxTag, die MiniDebConf statt. Dies ist sozusagen die kleine Schwester der DebConf die Veranstaltung bietet die Möglichkeit sich näher kennenzulernen, Neuigkeiten auszutauschen und dem Debian Projekt über die Schulter zu sehen und hat dabei auch prominente Gäste. Wir sprechen mit dem Organisator der Veranstaltung Ferdinand Thommes über diesen Event. Zum Podcast.
10.30 - 11.00 Alexander Reichle-Schmehl - getting involved as non technical user. Debian ist ein Projekt, welches ausschliesslich von Freiwilligen betrieben wird, wie man auch ohne entsprechende technische Kenntnisse dem Debian-Projekt helfen kann und seinen Einstieg in das Projekt findet, darüber wollen wir mit Alexander Reichle-Schmehl sprechen.
11.00 - 11.30 Stefano Zacchiroli ist seit Mitte April Debian Project Leader. Er arbeitet seit neun Jahren im Debian-Projekt mit und befasst sich unter anderem mit der Qualitätsüberwachung, der Pflege und teilweise mit dem Backporting von über 90 Paketen, darunter auch Vim sowie zahlreiche Python-Pakete. Darüber hinaus war er an der Gestaltung von weiteren 80 Paketen beteiligt. Er wird nun ein Jahr lang, die Geschicke des Debian-Projektes, wir sprechen mit ihm über seine Arbeit. Zum Podcast.
11.30 - 12.00 Virtualisierung hat eine lange Tradition auf IBMs S/360 Plattform, es reicht bis in de 1970er Jahre zurück. Der Novell-Entwickler Alexander Graf beschäftigt sich mit der Virtualsierung auf der S390x Plattform, ist der Maintainer für KVM für PowerPC und Qemu für und S390xund arbeitet an den Backends für SUSE Studio. Wir sprechen mit ihm über Virtualisierung auf den Großrechnern. Zum Podcast.
12.00 - 12.30 Zu den offiziellen Teams, die an Googles Lunar X-Prize teilnehmen, gehört auch ein Team aus der Berliner C-Base. c-rove so wird ihr Mondrover genannt, denn sie gemeinsam in ihrer Freizeit entwickeln, wir sprechen mit Marten Suhr und Alexander Last über das ehrgeizige Projekt. Übrigens hatten wir bereits im vergangenen Jahr eines der Teams dieses Wettbewerbes zu Gast, die Part-Time-Scientists. Zum Podcast. Zum 2. Podcast.
12.30 - 13.00 Während wir vor 2 Jahren noch geschrieben haben "der neue Stern am Distributionshimmel, erfreut sich Sidux immer größerer Beliebtheit. Wie geht es derzeit bei der Weiterentwicklung von Sidux dem Debian-unstable voran? Wir sprechen mit Ferdinand Thommes über diese Distribution. Zum Podcast.
13.00 - 13.30 News von OpenOffice.org. Zum Podcast.
13.30 - 14.00 Matthias Kirschner - Demokratie braucht freie Software. Zum Podcast.
14.00 - 14.30 Debian GNU/kFreeBSD ist ein Betriebssystem, das auf GNU und dem Kernel von FreeBSD basiert. Der Debian GNU/kFreeBSD-Port ist derzeit die einzig verfügbare GNU/kFreeBSD-Distribution. Wir haben einen der Entwickler Axel Beckert im Interview - apt-get install freebsd. Zum Podcast.
14.30 - 15.00 Da wir am Donnerstag natürlich nicht im Studio sind und demzufolge, die Weekly News nicht gesendet werden können, gibt es sie hier im Programm in einer längeren Version - fedora weekly news. Zum Podcast.
15.00 - 16.00 Live aus der OpenSource Arena, RadioTux und ein Überraschungsgast. Zum Podcast.
16.00 - 16.30 Egal welche Veranstaltung rund um Open Source man besucht am Stand der *BSD wird man immer auf Daniel Seuffert treffen, wir sprechen mit ihm über die neuesten Entwicklungen rund um FreeBSD. Zum Podcast.
16.30 - 17.00 Das Beagle Board ist ein kostengünstiger Einplatinen-Computer, der auf dem OMAP3530-System-on-a-Chip von Texas Instruments basiert. Das Hardware-Design ist frei. Es kann kostenlos heruntergeladen werden, wodurch es möglich ist, das Board selber herzustellen. Bei seiner Vorstellung traf das Beagle Board auf eine große Resonanz in den Medien. Wir sprechen mit Elizabete de Freitas und Claire Wilson über die offene Hardware von Texas Instruments. Zum Podcast.
17.00 - 17.30 Christoph Wickert und weit angereister Überraschungsgast sprechen über die Desktopumgebung LXDE. Zum Podcast.
17.30 - 18.00 Join the Revolution so steht es auf den Seiten des Perl Webframework Mojolicious. Wir sprechen mit Viacheslav Tykhanovskyi über das Projekt und dessen Vor- und Nachteile.
Freitag, 11. Juni
Zeit Thema
10.00 - 11.00 Andreas Jaeger und Michael Löffler, Was bringt openSUSE die im Juli erscheinende Version 11.3 der Distribution. Ausserdem gibt es jede Menge Neuigkeiten aus der openSUSE Community, so zum Beispiel die nächste openSUSE Conference im Oktober. Zum Podcast.
11.00 - 12.00 The openSUSE Booster Team, Die openSUSE Boosters sind ein Team welches von Novelle bezahlt wird um an openSUSE-Projekten zu arbeiten, fast alle aus diesem Team sind in Berlin auf dem LinuxTag und wir nehmen die Gelegenheit wahr, mit ihnen über ihre Arbeit und ihre Projekte als auch über die Zukunft des openSUSE Projekt zu sprechen. Zum Podcast.
12.00 - 12.30 The HackWeek, nicht alle der openSUSE Booster sind in Berlin vor Ort ein paar müssen auch zu Hause bleiben, denn gleichzeitig findet Novells HackWeek statt. Eine ganze Woche dürfen sich alle Angestellten einem Projekt ihrer Wahl widmen und auch die Community ist herzlich eingeladen daran teilzunehmen. Wir führen ein Telefoninterview mit den "Daheimgebliebenen" und werfen einen Blick auf die 5. HackWeek. Zum Podcast.
12.30 - 13.00 Der openSUSE Booster Thomas Schmidt betreut einen großen Teil der openSUSE Infrastruktur und in der findet Ruby on Rails einen großen Anteil. Er berichtet uns über den Praxiseinsatz. Zum Podcast.
13.00 - 13.30 Da wir am Donnerstag natürlich nicht im Studio sind und demzufolge, die Weekly News nicht gesendet werden können, gibt es sie hier im Programm in einer längeren Version - openSUSE Weekly News
13.30 - 14.00 Libyui ist eine Bibliothek, welche YaST benutzt um unabhängig von der Benutzeroberfläche zu bleiben. Es ist jetzt eigenständige Bibliothek mit grundlegenden und C + + API und kann genutzt werden um UI-Anwendungen in vier verschiedenen Programmiersprachen (C + +, Python, Perl, Ruby) zu entwickeln. Wir haben Katharina Machalkova im Gespräch und sprechen mit ihr über die Entwicklung von YaST. Zum Podcast.
14.00 - 14.30 Brian King ist seit 1999 an der Entwicklung verschiedener Softwareprojekte der Mozilla Foundation beteiligt und hat derzeit einen Sitz im Board of Directors der Mozdev Community Organization, die verschiendene mozilla-basierte Projekte hostet und auch für Promotion der Mozilla Projekte sorgt. Wir sprechen mit ihm über seinen Job und was aus dem Hause Mozilla in naher Zukunft alles zu erwarten ist. Zum Podcast.
14.30 - 15.00 Dr. Michael "Mickey" Lauer - Where's the Open Source Mobile Phone? Mickey war schon häufiger bei RadioTux zu Gast, meistens drehte es sich dabei um openmoko, welches als freies Handy von sich reden machte. Mittlerweile ist es stiller um das Projekt geworden und so fragt sich Mickey Lauer, wo eine offenes Mobilphone bleibt. Zum Podcast.
15.00 - 15.30 Mono ist eine .NET-kompatible Entwicklungs- und Laufzeitumgebung für plattformunabhängige Software, basierend auf dem Common Language Infrastructure-Standard. Das Open-Source-Projekt wird hauptsächlich von Novell betrieben. Wir haben den Novell-Entwickler Mike Krüger zu Gast und sprechen mit ihm über Mono und die IDE MonoDevelop. Zum Podcast.
15.30 - 16.00 Hackable Devices ist mehr als ein Shop, es ist eine Plattform zum Austausch über "hackable devices" also Geräte die der Interessierte selbst verändern und anpassen kann. Wir haben dazu Wim Vandeputte im Gespräch. Zum Podcast.
16.00 - 16.30 „The Gnome Foundation and the road to Gnome 3.0“ Wir müssen zugeben, Vertreter des GNOME Desktop haben wir sehr selten zu Gast, sie machen sich aber auch rar auf den entsprechenden Linux-Events. Aber dieses Mal haben wir doch "prominenten" Besuch Vincent Untz und Stormy Peters und wir haben Gelegenheit mit ihnen über die Gnome-Foundation und die weitere Entwicklung des Gnome Desktop Enviroments zu sprechen. Zum Podcast.
16.30 - 17.00 Larry Augustin - CEO SugarCRM Larry Augustin ist Mitbegründer und ehemaliger Vorsitzender der VA Software, die heute als Geeknet bekannt ist . Er gründete VA Research, dem Vorgänger dieses Unternehmens im Jahr 1993. Während seiner Zeit bei VA, war er einer der treibenden Kräfte hinter der Gründung von SourceForge, einem beliebten kollaborative Software-Entwicklung Management-System. Zum Podcast.
17.00 - 17.30 In der Woche in der der LinuxTag stattfindet wird auch die neueste Version des openSUSE Buildservice freigegeben. Der Buildservice stellt eine Infrastruktur bereit, mit der Sooftwareentwickler Pakete für die verschiedenen Distributionen bauen können. Wir haben ein Gespräch mit dem Entwickler Adrian Schröter über den openSUSE Buildservice v2.0. Zum Podcast.
17.30 - 18.00 Cream ist ein Projekt welches an einer neuen GTK +-basierten Desktop-Umgebung arbeitet.Das Ziel des Projektes ist es, moderne und elegante Bibliotheken, Dienste und Anwendungen entwickeln, um den Desktop für neue und fortgeschrittene Anwender zu verbessern.Wir haben die Entwickler Sebastian Billaudelle, Jonas Haag und Immanuel Peratoner zu Gast und sprechen mit ihnen über die ehrgeizigen Ziele des Projektes. Zum Podcast.
Samstag, 12. Juni
Zeit Thema
10.00 -10.30 Wir waren unterwegs auf dem LinuxTag und haben versucht Eindrücke zu sammeln.
10.30 - 11.00 Daniel Holbach - Bug jam. Zum Podcast
11.00 - 11.30 Ubuntu Berlin
11.30 - 12.00 Benjamin Drung - Der (nicht so) lange Weg in Debian/Ubuntu. Zum Podcast.
12.00 - 12.30 OpenVZ ist container-basierte Virtualisierung für Linux. OpenVZ erstellt mehrere sichere, isolierte Container (anders als VEs oder VPS genannt) auf einem einzigen physikalischen Server und ermöglicht eine bessere Auslastung der Server. Ausserdem stellt es sicher, dass Anwendungen sich gegenseitig nicht beeinflussen. Jeder Container verhält sich exakt wie ein eigenständiger Server. Wir sprechen mit Kir Kolyshkin über diese Virtualisierungslösung für Linux. Zum Podcast.
12.30 - 13.30 ubuntuusers.de versteht sich als eine Plattform für alle deutschsprachigen Benutzer und Fans des Betriebssystems Ubuntu-Linux. Die Betreuer dieses Portals möchten den Benutzern hier die Gelegenheit geben, alles was man um und über Ubuntu-Linux diskutieren, erfahren und austauschen kann, an einer Stelle zu finden. Ubuntuusers.de wird vom Verein Ubuntu Deutschland e.V. getragen. Der Verein finanziert sich ausschließlich durch Spenden. Wir sprechen mit verschiedenen Mitgleidern hinter dieser Plattform. Zum Podcast.
13.30 - 14.00 Kubuntu ist das Pendant zum gnombasierten Ubuntu, natürlich hat diese Distribution in Deutschland eine eigene Community ist doch hier die Verbreitung von KDE höher als in anderen Ländern. Was bietet die deutsche Kubuntu-Community, wie kann man mitwirken. Wir sprechen mit Monika Eggers darüber. Zum Podcast.
14.00 - 14.30 GNOME 3.0 - Die neue Generation des GNOME- Desktop steht schon seit einiger Zeit in den Startlöchern und bringt so manche Änderung mit sich. Wir sprechen mit Johannes Schmid über GnomeShell, Mutter, Zeitgeist und was Gnome in der Version 3.0 noch so mit sich bringen wird. Zum Podcast.
14.30 - 15.00 Da wir am Donnerstag natürlich nicht im Studio sind und demzufolge, die Weekly News nicht gesendet werden können, gibt es sie hier im Programm in einer längeren Version - ubuntu Weekly News. Zum Podcast.
15.00 - 15.30 Mark Shuttleworth - whats new in ubuntu land. Zum Interview.
15.30 - 16.00 Communtu ist eine Web-Plattform, bei der man angibt, welche Aufgaben man mit dem Computer erledigen will. Communtu schlägt dann eine Reihe von Programmen vor, die für die angegebenen Aufgaben installiert werden können. Die Auswahl kann vom Benutzer verfeinert werden. Detaillierte Informationen zu einzelnen Paketen oder Programmbündeln können ebenfalls abgerufen werden.Wir sprechen mit Torsten Franz über das Communtu-Projekt. Zum Podcast.
16.00 -16.30 Gentoo Linux ist eine quellbasierte Linux-Metadistribution für fortgeschrittene Linux-Benutzer, die ihr System komplett individuell einrichten möchten. Voraussetzung dafür ist die Bereitschaft, sich mit den Abläufen eines Linux-Systems und der ausführlichen Dokumentation auseinanderzusetzen. Wir sprechen mit Sebastian Pipping und Robert Buchholz über diese Distribution. Zum Podcast.
16.30 - 17.00 Wolfgang Bornath alias WoBo gibt Auskunft über die neuesten Entwicklungen bei MandrivaUser.de, die Partnerschaft mit dem Verband der französischen Mandrivanutzer und natürlich was sonst in der Mandriva-Welt so von Bedeutung ist. Zum Podcast.
17:00 - 18.00 Die große Abschlusssendung. Man kann sagen schon beinahe traditionell, die letzten Sendeminuten auf dem LinuxTag gehören einigen Gästen vom LinuxTag e.V. und dem RadioTux Team. wir ziehen Bilanz. Abschlussrunde mit dem Linux eV Abschlussrunde mit dem RadioTux Team

Außerhalb des Sendeplans:

Sendeplan Cebit 2010

Wir senden live von der CeBIT 2010 in Kooperation mit Univention, LPI und dem LinuxHotel. Jeden Tag von 9:30 - ca. 18 Uhr bieten wir ein Live-Progamm.

Livestream

Unser Livestream ist über http://streams.xenim.de abrufbar, wir bieten den Stream in einer radiotux.ogg und einer radiotux.mp3 an. Er kann mit allen Möglichen Clients wie VLC, Amarok und Co, oder direkt auf dem Smartphone, angehört werden.

Die CeBIT 2010 ist vorbei. Danke fürs Zuhören. Im Sendeplan sind die Vorträge und Interviews verlinkt.

Zeit Von Thema
Dienstag, 2.3.2010
09:30-11:00 Ingo Ebel Radio Tux, Groupware, Neues zur Open-Source Groupware Kolab
11:00-11:30 Daniel Halbe Open-Xchange und Univention: Groupware und Infrastruktur-Plattform aus einem Guss
11:30-12:00 Dirk Ahrnke Gibt es eine Alternative zu Microsoft Exchange?
12:00-12:30 Gernot Bours Zukunftssicher und kosteneffizient - Open-Source-Infrastruktur bei Geti Wilba
12:30-13:00 Rico Barth Mit OTRS und opsi IT-Serviceprozesse optimieren
13:00-13:30 Philip Reetz BOB: softwaregestütztes Projektmanagement und Controlling
13:30-14:30 Klaus Behrla LPI Classroom
14:30-15:00 Guido Gräwe Univention in der Virtualisierung
15:00-16:00 Jens Oliver Bothe Die Schnittstelle zwischen der Open Source IT Service Management Lösung OTRS::ITSM und der Monitoring Lösung Icinga
16:00-17:00 Werner Fischer Server-Hardware mit dem neuen Nagios IPMI-Plugin überwachen
17:00-17:30 RadioTux LPI Quiz
Mittwoch, 3.3.2010
10:00-11:00 Renee Bäcker Foswiki, Padre und OTRS: erfolgreich Software entwickeln mit Perl
11:00-12:00 Jügen Renfer IT-Management mit der GLPI-Suite
12:00-12:30 Hillrich Hildebrandt Wittmunder Schulen setzen auf Open Source Software
12:30-13:00 Bernd Strebel Hochverfügbarkeitscluster mit UCS und Heartbeat
13:00-13:30 Kai-Oliver Detken Praktische Umsetzungsszenarien am VoIP-Beispiel Asterisk
13:30-14:30 NN NN
14:30-15:00 RadioTux Redaktionsbeitrag / Musik
15:00-16:00 Volker Lendecke Hochverfügbare Linux-Cluster mit CTDB
16:00-17:00 Matthias Rechenburg Privates Cloud-Computing für Internet-Service-Provider (ISPs)
17:00-17:30 RadioTux LPI Quiz
Donnerstag, 4.3.2010
09:30-11:00 Ingo Ebel Sascha Pallenberg / Jolicloud
11:00-12:00 RadioTux Interview mit Ingo Wichmann über LinuxTag Programm und LinuxHotel (defekt)
12:00-13:00 Anselm Lingnau LPI Academy Live
13:00-13:30 NN NN
13:30-14:30 RadioTux WeeklyNews / Redaktionsbeitrag / Musik
14:30-15:00 Hubert Schweinesbein SEP sesam - Die Standard Backuplösung (auch) für das Open Source Umfeld
15:00-16:00 Alexander Reichle-Schmehl Debian und der FreeBSD-Kernel
16:00-17:00 Jens-Oliver Bothe OTRS:ITSM und Nagios
17:00-17:30 RadioTux LPI Quiz
Freitag, 5.3.2010
10:00-11:00 RadioTux Spanien Partnerland - CeBIT 2010
11:00-12:00 Michael Gisbers LPI 304 - aktuelle Entwicklung - Status
12:00-13:00 Dr. Rüdiger Berlich Grid- and Cloud-Computing: From Research to Deployment
13:00-13:30 RadioTux Redaktion
13:30-14:30 Constanze Stohn, Michael Peichl LPIC und das AAP Programm des LPI im Rahmen der Lehrerfortbildung in BW
14:30-15:00 RadioTux Redaktionsbeitrag / Musik
15:00-16:00 Michael Kleinhenz Open Source Identity-Management
16:00-17:00 Dierk König Groovy & Grails
17:00-17:30 RadioTux LPI Quiz
Samstag, 6.3.2010
09:30-11:00 Thomas Steinbrecher LiMuX, OpenOffice, Mozilla
11:00-12:00 Aron Homberg Synergy OS
12:00-13:00 Michael Mrozek Open Source auf Spielehandhelds
13:00-14:00 Michael Kleinhenz Mobile Applikationen mit der Android-Plattform
14:00-14:20 Warren Coles Linpus
14:20-15:00 Sebastian Kummer Z-Push
15:00-16:00 Philipp Letschert Open-Source im TV/Broadcasting/Multimedia Bereich
16:00-16:30 Valentin Born Open-Source E-Mail, Kalender- und Kontaktverwaltung leicht gemacht - Groupware heute!

Als iCal herunterladen.

Radio live vom LinuxTag 2009

Vom 24. - 27. Juni ist es wieder soweit, RadioTux geht live auf Sendung. Aus Berlin vom LinuxTag senden wir wieder jeden Veranstaltungstag ein 8stündiges Programm mit freier Musik und interessanten Interviews. Folgendes ist bis jetzt geplant.

Mittwoch, 24. Juni

10:30 - 11:00 GUUG - German Unix User Group

Linux ist nicht das einzige unixartige Betriebssystem, daneben existieren noch eine Menge mehr. Freie wie Linux, die BSD oder auch openSolaris als auch kommerzielle unixartige Betriebsysteme. Die GUUG ist ein Zusammenschluss System- und Netzadministratoren, IT-Sicherheitsexperten und Programmierer, deren bevorzugtes Betriebssystem eines dieser Unixe ist.

Die GUUG selbst veranstaltet im Jahr nationale und internationale Fachkonferenzen, wie den LinuxKongreß oder das Frühjahrsfachgespräch. Wir reden mit Wolfgang Stief nicht nur über diese Veranstaltungen oder die GUUG selbst sondern auch über die diesjährig zum ersten Mal angebotenenen Tutorien auf dem LinuxTag, die die GUUG organisiert.

11:30 - 12:00 Mandriva Linux

Das früher als Mandrake Linux bekannte Linux Derivat firmiert nun unter "Mandriva". Dieses schon von Anfang an für Einsteiger einfache leicht zu erlernende Linux hat im Laufe der Jahre auch eine große Community erhalten. Von Anfang an wurde auf die einfache Bedienung Wert gelegt. Seit langer Zeit war Mandriva nicht mehr auf dem LinuxTag oder anderen Veranstaltungen in Deutschland vertreten. Trotzdem ist das Interesse an dieser französischen Distribution ungebrochen. Wir reden mit Mandriva über die neuesten Entwicklungen in ihrem Hause.

12:00 - 12:30 openSUSE Community - Joe "Zonker" Brockmeier

Joe Brockmeier, auch als "Zonker" bekannt, arbeitet für Novell, und ist der "Community Manager" des openSUSE Projektes. Wir werden und mit ihm über seine Arbeit unterhalten, und versuchen Neues über das "Ambassador" Programm zu erfahren. Erst vor kurzem veranstaltete das openSUSE-Projekt seine erste CommunityWeek, wir fragen nach den Erfahrungen daraus und ob es eine Fortsetzung geben wird. Im November steht die erste openSUSE Contributors Conference ins Haus, wir hoffen von Joe mehr zu den Planungen und seinen Erwartungen an diese Veranstaltung zu erfahren.

12:30 - 13:00 Nexedi - Open Source On Demand

TioLive eine Software as a Service-Lösung im Cloud Computing Bereich stellt Nexedi auf dem diesjährigem LinuxTag vor. Wir sprechen mit .... über Cloud Computing und stellen Nexedis Lösung dafür näher vor.

13:00 - 13:30 Univention Absolventenpreis

Univention die Linuxfirma aus Bremen vergibt seit dem vergangenen Jahr Preise für Abschlussarbeiten im Zusammenhang mit OpenSource. Wir haben die Preisträger der diesjährigen Ausgabe zu Gast und reden mit ihnen über ihre Abschlussarbeiten und ihren Gedanken zu OpenSource.

13:30 - 14:00 symeos - Tristan Fouiller

Die französische Firma symeos entwickelt Lösungen, die sich den online (digitalen) Identitäten verschrieben hat. Sie möchten gerne zur Sicherheit der Onlinewelt beitragen. Wir sprechen mit Tristan Fouiller.

14:00 - 14:30 SUSE Studio - Linuxdistribution im Eigenbau

Linux-Distribution zum Zusammenklicken so schrieb das Linuxmagazin über SUSE Studio Das Projekt befindet sich derzeit noch im Beta Status, so das man lediglich auf Anfrage eine ID erhält. Das Schöne an SuSE Studio ist, dass man seine eigene auf OpenSUSE basierende Distribution erstellen kann. So kann man auch zum Beispiel eine "Oma Distribution" erstellen. Man kann Schriftarten und -größen ändern, eigene Skripte einbinden und vieles mehr. Cornelius Schumacher wird uns einges mehr über diese interessante Entwicklung aus dem Hause Novell/SUSE berichten.

15:00 - 15:30 OpenSource unter der Trikolore -Alexandre Zapolsky (FNILL)

Immer wieder liest man in den Nachrichten über die Fortschritte welche Linux und Open Source in Frankreich macht. Während in Deutschland nur in einigen wenigen öffentlichen Verwaltungen zum Einsatz kommt.Bereits im jahr 2004 gab es Planungen über eine Million Rechner des Staates auf Linux umzustellen. Den Anfang machte damals die Gendamerie, welche nun mit Ubuntu-Linux arbeitet. Wie geht es in Frankreich nun weiter. Radio Tux versucht das im Gespräch mit Alexandre Zapolsky dem Vorsitzenden der Fédération Nationale de l'Industrie du Logiciel Libre herauszufinden.

16:30 - 17:00 argia

Cloud-Computing ist eigentlich einer der großen Hype und überall kann man davon lesen die französische Firma argia hält eine Lösung dafür bereit wir reden mit dem Chef dieser Firma Xavier Milliard über diese Lösung und ihre Ansätze.

17:00 - 17:30 Brent McDonnell - iFolder

Programme zur Synchronisation von Dateien auf verschiedenen Rechnern gibt es wie Sand am Meer. Einer der wohl beliebtesten ist wohl iFolder aus dem Hause Novell. Erst kürzlich wurde eine neue Version unter der GPL veröffentlicht. Wir unterhalten und mit Brent Mc Donnel über neue Features der letzten Version, als auch über die Ausblicke für die Zukunft.

17:30 - 18:00 LiMux -Status Update, Florian Schießl

München war und ist der Vorreiter beim Einsatz von OpenSource in öffentlichen Verwaltungen. Die Stadt München entwicklete dafür mit Partnern eine eigene debianbasierte Linuxdistribution. Aber auch Entwicklungen wie Wollmux zur Verwaltung von OpenOffice-Templates kommen aus der bayrischen Landeshauptstadt. Alle diese Entwicklungen sind natürlich frei verfügbar und so können auch andere Verwaltungen von diesen Erkenntnissen profitieren. Radio Tux hat den einen der dafür zuständigen Projektleiter Münchens Florian Schießl im Gespräch.

Donnerstag:

10:30 - 11:00 Desktop goes Social - Frank Karlitschek (KDE)

Auf der aKadmy im vergangenen Jahr stellte Frank Karlitschek die Idee eines sozialen Desktop erstmals vor. In KDE 4.3 wird nun erstmals diese Form des Desktop als Entwicklerversion enthalten sein, wir unterhalten uns mit frank über die Möglichkeiten die sich daraus ergeben als auch die Gefahren die dabei auf den Nutzer lauern.

11:00 - 11:20 OLPC Deutschland e.V - Holger Levsen

Der XO-1 der Initiative „One Laptop Per Child“ (kurz OLPC) ist ein robuster und speziell auf Kinderbedürfnisse angepassterLaptop, der für den Einsatz im Schulunterricht, insbesondere in Entwicklungs- und Schwellenländern vorgesehen ist. Weitere Bezeichnungen für den XO-1 sind 100-Dollar-Laptop, Children’s Machine beziehungsweise OLPC. Der Verein hat sich somit der Bildung und der leichten Zugänglichkeit der Informationen für Kinder verschrieben. Holger Levsen steht uns Rede und Antwort.

11:30 - 12:00 Sugar, Simon Schampijer

Mit seiner Ausrcihtung der Benutzerzielgruppe auf Schüler der Unterstufe, die unter Umständen weder Schreiben noch lesen Können braucht der 100$-Laptop natürlich eine besondere Benutzeroberfläche.Diese maßgeschneiderte Oberfläche heißt Sugaruund ermöglicht die einfache Bedienung aller Funktionen auch durch Analphabeten. Wir reden mit Simon Schampijer über die Besonderheiten dieses Desktop Enviroments.

12:00 - 12:30 SUSE Education,Jan Weber

Das Ziel dieses openSUSE Subprojektes ist es, möglichst viele Applikationen, die für Ausbildung und Studium benötigt werden, zur Verfügung zu stellen. So soll eine SUSE-Distribution für den Einsatz im schulischen Bereich entstehen. Jan Weber wird uns einige Einblicke in die nächste Zukunft geben.

12:30 - 13:00 Freifunk

Seit wir im letzten Jahr Elektra von Freifunk im Gespräch hatten, hat sich so einiges in Sachen Freifunk getan. So erhält Freifunk zum Beispiel 50.000 $ aus Googles Summer of Code-Programm, wir sind gespannt zu erfahren, was Freifunk damit anfängt. Ausserdem engagiert sich Freifunk derzeit im Aufbau einer Netzinfrastruktur in Afghanistan. Über das LuCI-Interface für Freifunk und OpenWrt, das Villagetelco-Projekt es gibt wirklich viel zu berichten. Deshalb nehmen wir uns auch eine Stunde Zeit für ein Gespräch mit den Leuten vom Freifunk Projekt.

13:00 - 13:00 Skole-Linux

Skolelinux ist eine Debian Pure Blend, die speziell für schulische Bedürfnisse entwickelt wird. Das mittlerweile internationale Projekt wurde in Norwegen gegründet. Es gibt wieder einiges interessantes aus dem Projekt zu berichten, Harald Poppeck erzählt uns was sich seit dem letzten Interview mit Skloelinus alles getan hat.

14:00 - 15:00 FUDCon - Intro

Das Fedora-Projekt veranstaltet auch in diesem Jahr wieder eine Fedora Users & Developer Conference auf dem LinuxTag. Auf dieser Veranstaltung treffen sich verschiedene Fedora-Entwickler und Nutzer um gemeinsam am Projekt Fedora zu arbeiten. Vorträge, Hackfests und BarCamp stehen unter anderem auf dem Programm. Radio Tux im Gespräch mit Max Spevack, Paul W. Frields und Gerold Kasschube, wir wollen erfahren was ihre Erwartungen an diese Veranstaltung sind und hoffen auf Erlebnisse und Begegebenheiten von vergangenen FUDCOn.

16:00 - 16:30 Tine 2.0

Bereits im letzten Jahr hatten wir Lars Kneschke als einen der Hauptentwickler von Tine 2.0 einer php-basierten Groupwareanwenung zu Gast. Damals war das Projekt gerade frisch gestartet bzw. geforkt und eine Menge von Wünschen standen auf dem Plan. Wir wollen die Gelegenheit nutzen und nachsehen, was daraus geworden ist.

16:30 - 17:00 Gdium

Nach dem wir uns bereits dem Thema OLPC gewidmet haben kommt nun ein anderes ähnliches Projekt zur Sprache. Gdium auch bekannt als One Laptop Per Hacker. Ist ein französisches Projekt, welches sich ebenfalls damit beschäftig eine äußerst preisgünstige Hardwareplattform zur Verfügung zu stellen.

17:00 - 17:30 Ubuntu

Um Ubuntu kommt man eigentlich in der Linuxwelt nicht mehr herum, jedes Jahr gab es in den letzten Jahren auch immer auf dem LinuxTag einen "Ubuntu Love Day" einen Tag nur ausschließlich gefüllt mit Beiträgen rund um diese afrikanische Distribution. Dieses Jahr gibt es keinen Loveday, hat die Ubuntu-Community das Interesse am LinuxTag verloren und konzentriert sich auf die eigene Veranstaltung UbunCon im November. Wir reden mit Julius Bloch vom Ubuntu LoCo-Team über die Aktivätetn dder deutschen Ubuntu-Community.

17:30 - 18:00 Squeak

Squeak ist eine quelloffene Implementierung der Programmiersprache Smalltalk und einer für diese Sprache üblichen Entwicklungsumgebung. Sie wurde von einer Arbeitsgruppe bei Apple Computer entwickelt.Squeak wird heute von einer weltweiten freien Gemeinschaft weiterentwickelt. Rita Freudenberg und Guido Stepken erzählen

Freitag:

11:00 - 12:00 Wie werde ich Buchautor

Auf der Suche nach Autoren ist jeder Verlag. Der Verlag OpenSourcePress bietet jedem ambitionierten Autor an, seinen Anteil an die Community zu geben. Es können Dokumentationen über Opensource-Projekte sein, oder Bücher über andere Themen der Linux und OpenSource-Welt. Wir haben den Verlagsleiter Dr. Markus Wirtz im Gespräch und lassen uns erklären, wie man am besten zum guten Buchautor wird.

12:00 - 13:30 Weekly News

Normalerweise sendet ja RadioTux immer Donnerstag auf HoRadS ca. anderthalb Stunden lang sein wöchentliches Programm und zu diesem gehören die Weekly News vom Fedora Projekt ebenso wie die von openSUSE und den wöchentlichen Rückblick von der Plattform ubuntuusers. Im Normalfall sind diese nur 4 Minuten lang und bringen das Neueste zu den jeweiligen Projekten. Da wir aber in Berlin sind können wir das übliche Programm nicht senden und bringen die WeeklyNEws-Beiträge direkt live im Stream und in Extralänge untermalt mit Musik.

14:00 - 14:30 Astaro Hackingcontest

Der Hacking Contest von astaro ist seit Jahren fester Bestandteil des LinuxTages. Verschiedene Teams treten gegeneinander an und versuchen das Computersystem des jeweiligen Gegnerteams zu kompromittieren bzw. ihr eigenes vor solcher zu schützen. Auf die Art konnte im vergangenen Jahr ein schwerwiegender Fehler im Linuxkernel gefunden werden.

14:30 -  15:00 Gentoo Linux

Gentoo Linux eine quellbasierte Linux-Metadistribution für fortgeschrittene Linux-Benutzer. Im Gegensatz zu vielen anderen, wird sie rein community-basiert entwickelt. Die Änderung des Releasezyklus aus Grund von Entwicklermangel ist aber ein ernstes Zeichen. Wie geht es weiter mit dem eigentlich recht beliebten Gentoo. Dazu und natürlich zum derzeitigen Stand der Entwicklung bei Gentoo haben wir Robert Buchholz zu Gast.

15:30 - 16:00 GeneSEZ

Das GeneSEZ-Framework ist ein Open-Source-Projekt. Der Vortrag stellt die generelle Idee des MDSD und die Herangehensweise mit dem GeneSEZ Framework vor.

Aufbauend auf Eclipse und openArchitectureWare wurde an der WHZ eine Generatorplattform für Modellgetriebene Softwareentwicklung entwickelt. Diese ermöglicht es aus UML Diagrammen Quellcode für eine ganze Reihe von Sprachen zu generieren, z.B. Java, PHP, PostgreSQL, C#. Zusätzlich stellt das Framework auch die Möglichkeit bereit, Tests aus UML Diagrammen zu generieren.

Auf dem LinuxTag unterhalten wir uns Gerrit Beine.

17:30 - 18:00 LXDE

LXDE ist eine freie Arbeitsumgebung für Unix, Linux oder BSD. Der Name LXDE steht für „Lightweight X11 Desktop Environment“. LX bedeutet gleichzeitig Linux. LXDE ist ein Projekt um ein Desktopsystem zu schaffen, das schnell und energiesparend arbeitet.[1] Im Gegensatz zu anderen Desktopsystemen wie KDE oder GNOME funktionieren die einzelnen Kompenenten in LXDE mit nur wenigen Abhängigkeiten voneinander und können so einfach nach und nach auf andere Systeme übertragen werden.

Mario Behling, Christoph Wickert geben uns einen Einstieg in LXDE.

Samstag:

10:30 - 11:00 OpenOffice.org

Letztes Jahr hiess es auf dem LinuxTag noch "OpenOffice 1.. 2.. 3..", damals erschien gerade die Version 3.0 der freien Open-Suite. Jetzt ein Jahr später steht auch der nächste Versionswechsel vor der Tür wir unterhalten uns mit Florian Effenberger, dem Projekt-CoLead und Andre Schnabel über die Weiterentwicklung von OpenOffice.org, im besonderen was sich mit dem eventuellen neuen Eigentümer Oracle ergeben könnte.

11:00 - 11:30 KDE e.V

Jede größere Community muss organisiert werden, hinter dem K Desktop Enviroment steht ein Verein organisiert, aber wie sieht es aus. Wie werde ich Mitglied, lohnt sich das und viele derartige Fragen versuchen wir mit Claudia Rauch und Cornelius Schumacher zu klären.

11:30-12:00 Inyoka - die Plattform hinter Ubuntuusers

Ubuntuusers ist eine aktive Plattform rund um die Distribution Ubuntu, Foren, Wiki, Planet und vieles mehr wird geboten und hinter all dem steckt eine Eigenentwicklung. Warum etwas eigenes für diesen Zweck entwickeln statt vorhandenes zu nutezn, darüber klärt uns Christopher Grebs der Entwickler auf.

12:00 - 12:30 kubuntu-de.org

Kubuntu ist das Pendant zum gnombasierten Ubuntu, natürlich hat diese Distribution in Deutschland eine eigene Community ist doch hier die Verbreitung von KDE höher als in anderen Ländern. Was bietet die deutsche Kubuntu-Community, wie kann man mitwirken. Wir haben Monika Eggers und Arthur Schiwon dazu im Gespräch.

12:30 - 13:00 Drupal

Content Management System gibt es auch im OpenSource-Bereich wie Sand am Meer. Drupal ursprünglich vom belgischen Informatiker Dr. Dries Buytaert konzipiert und heute eines der beliebteren CMS/Frameworks in den weiten des Internet und weltweit im Einsatz. Weltweit gibt es auch Drupal User Groups, wir sprechen mit Florian Latzel und Frank Spade von der Berliner Nutzergruppe, die Drupal auf dem LinuxTag präsentieren.

13:30 - 14:00 Sidux

Letztes Jahr haben wir geschrieben, der neue Star unter den Distributionen, erfreute sich Sidux nach seinem Start doch rechter Beliebtheit. Wie geht es derzeit bei der Weiterentwicklung von Sidux dem Debian-unstable.

14:00-14:30 Linux-Club

Thomas "Moenki" Mönkemeier betreibt seit vielen Jahren Linux-Club eine Comminuty die sicher schon vielen deutschen Linuxnutzern geholfen hat. Vor allem openSUSE-Nutzer finden auf seinen Rat, wir befragen Moenki über die Zukunft des Linux-Club

14:30 - 15:00 Ubuntu Privacy Remix

Im Zeitalter der digitalen Überwachung ist es mehr denn je notwendig, seine Daten zu schützen. Die auf Ubuntu aufbauende Live-CD bietet unter anderem bekannte Programme wie Tor und andere. Unser Interview führen wir mit Mark Preetorius

15:00 - 16:30 Promenadenmischung

Wir waren an allen Tagen auch auf den Ausstellungsflächen und den Vortragsräumen des LinuxTag unterwegs - auf Stimmenfang. Wir befragten Besucher ebenso, wie Aussteller mit denen wir kein Interview hatten. Vielleicht ist es uns auch gelungen den einen oder anderen Blick hinter die Kulissen des LinuxTag zu werfen, freut euch also auf eine Zusammenstellung aus diesen Beiträgen. Bunt gemischt und natürlich mit Musik dazwischen.

16:30 - 17:00 MandrivaUser.de

MandrivaUser ist die deutsche Community-Plattform rund um Mandriva Linux, mit Forum Newsletter und eigenem Magzin. Wir reden mit Wolfgang Bornaht alias "Wobo" über die Neuigkeiten rund um diese Community.

17:00 - 18:00 Abschlussrunde

Wie immer und traditionell verabschieden die Macher von RadioTux sich nach wohl 4 anstrengenden Tagen von ihren Hörern und lassen Revue passieren. Laßt euch überraschen ob es vielleicht auch noch Gäste gibt ;-)

Bitte beachten, wir senden Live es kann jederzeit zu Änderungen im Programm kommen. Auch stehen derzeit noch einige Interviewbestätigungen noch aus.

Sendeplan für die Chemnitzer Linux Tage 2009

Samstag 14. März 2009

Zeit Länge Thema Gast
09:00 60 Auftakt „wissen, was im Programm steckt“ Susan Hoffmann
10:00 30 LMMS Tobias Doerffel
10:30 15 Pause
10:45 15 Computerspende N.N.
11:00 45 HAIKU Stephan Aßmus
12:00 15 Pause/Nachrichten
12:15 45 Qcake Harald Pichler
13:00 20 Ralf Spenneberg Ralf Spenneberg
13:20 10 Pause
13:30 30 eisfair/fli4l Yves Schumann
14:00 20 GAOS Andreas Romeyke
14:30 5 Catering Chris Hübsch
14:35 10 Audiostreaming Matthias Knosalla
14:45 15 Pause
15:00 45 Gentoo Tobias Scherbaum
15:45 15 Pause
16:00 60 Knoppix Klaus und Adriane Knopper
17:00 45 LinuxNacht / FilmNacht Sirko Kemter / Tim Baumann / Macus Weigel
17:45 30 Verabschiedung / Blick auf Sonntag

Sonntag 15. März 2009

Zeit Länge Thema Gast
09:00 60 Guten Morgen Chemnitz
10:00 20 BlinkenSisters Jump'n Run Rene Schickbauer
10:30 30 Oyranos Kai-Uwe Behrmann
11:00 15 PGP-Party Jens Kubieziel
11:15 45 Debian
12:00 15 Pause
12:15 15 Raum Technik Mario Haustein
12:30 25 Dante e.V. Klaus Höppner
13:00 20 OpenMoko Codesprint Mirko Lindner
13:20 10 Pause
13:30 10 Communtu Thorsten Franz
13:40 15 BlinkenArea Stephan Kambor
14:00 45 Fedora Max Spevack, Robert Scheck
14:45 35 Pause
15:20 20 Grazer Linuxtage 2009 Wolfgang Dautermann
15:40 20 TYPO3-Integrator Prüfung Sacha Storz
16:00 30 AK Vorrat Torben
16:30 90 Das waren die CLT 2009