Skip to content

Talk 141: Feuriger Kindle mit Tizen

Zurück aus der Sommerpause quatschen Marc, Pfleidi und Ingo über die Ereignisse der letzten Wochen und natürlich über den Amazon Kindle Fire und das neue alte Tizen Projekt und dessen Erfolgsausichten.

Moderation

  • Was war in der Zwischenzeit?

    • Camp
    • Wikileaks/Openleaks Kindergarten
    • Google hat Motorola gekauft
    • HP hat WebOS fallen lassen, HP hat den fallen gelassen der WebOS fallen gelassen hat
    • Steve Jobs is als CEO zurück getreten (Kalauer: “Steve hat bei Apple Jobs abgebaut”)
    • Windows 8 Preview
    • SSL ist mehr Kaputt

News

Themen

Diskusion um Zukunft des Formats

Lesefoo

 

Mimimi der Woche

Picks

2011-09-29.RadioTux.Talk.141.mp3

2011-09-29.RadioTux.Talk.141.ogg

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

stefan am :

Nochmal Feedback: Finde den Podcast (die letzten Ausgaben vor der Pause und die neue) interessant, unterhaltsam und gut. Hatte vor einigen Monaten wegen dem rumgealbere gemeckert, aber das ist viel besser geworden. Zu den Themen: Finde es genau richtig aktuelle Themen zusammenzufassen, mit interessanten Hintergrundinfos anzureichern und zu diskutieren. Haben doch sowieso sehr viele Themen mit Linux zu tun :-). Finde eher wichtig dass eure Ausgangsbasis und euer Blickwinkel Freie-Software-zentriert bleibt.

Tobias Scholze am :

Hallo ihr,

danke schön für euer Feedback, Ihr helft uns damit ungemein!

- Tobias

Savar am :

@Björn: Alle Sendungen haben ihren eigenen Feed. Siehe Footer oder http://blog.radiotux.de/podcasts/

Jeder braucht nur das zu abonieren was ihm/ihr gefällt. Aber deine Frage zeigt mal wieder dass wir unbedingt am Websiteaufbau was ändern müssen damit solche Sachen auch gefunden werden.

Savar am :

@Sven: So wies sich zur Zeit abzeichnet wäre kernel.org hacked sehr wohl ein Thema für die Talk-Sendung. Ob Ubuntu ein Roling Release wird oder nicht aber nicht. Weil die Leute, die gerade den Talk machen nicht so ein Interesse haben an Desktop Linux. Und niemand von der Talk-Runde Ubuntu einsetzt. Wenn dann setzten wir Arch Linux ein und mögen Distros die einfach funktionieren :-) Für die Desktop Linux Themen wäre entweder der Techview Podcast interessant oder die Interviews wie z.B. http://blog.radiotux.de/2011/09/12/osc-2011-interview-mit-greg-kroah-hartman-uber-tumbleweed/ wo es um Roling Release bei openSUSE ging.

Genau daher fragen wir ja auch euch ob euch das stört und ob ihr damit ein Problem habt.

Björn am :

Moin,

wenn man die Themenliste der aktuellen Folge durchgeht, besteht sie doch zu > 50% aus Linux. Android/Amazon Fire ist eine Linux-Anwendung, Meego/Tizen ist Linux, selbst Google ist quasi Linux, und der ganze Kleinkram läuft zum Großteil unter dem OS -- ist alles nur auf einer höheren Ebene.

Die Low Level Linux Themen sind oft keine News, also könnte man daraus vielleicht im Rahmen der Talksendung einmal im Monat eine Themensammlung mit allem was in dem Bereich aufgelaufen ist machen oder eine abgegrenzte Ecke dafür in der wöchentlichen Sendung reservieren, die es eben nur dann gibt, wenn interessante Themen vorhanden sind.

Insgesamt ist die Talk-Sendung doch sehr unterhaltsam, insbesondere auch wegen der wechselnden Besetzung.

Danke dafür

PS: Was mich stört ist, dass nicht jede Sendung einen eigenen Feed hat. OSM und Ubuntu interessiert mich nicht wirklich, trotzdem sind im Sendungs/All-Feed ab und zu Podcasts die nicht Binärgewitter, Talk oder Interviews sind.

chris am :

Erst mal schön dass ihr wieder da seid. Ich hätte schon gerne mehr Linux-News. Aber nur wenn die auch in der Qualität eurer sonstigen Sendung sind. Insbesondere eure Picks und der lesefoo sind sehr gut.

Sven am :

Hey,

danke für die Podcast-Folge nach der längeren Pause, ich höre euch immer wieder gerne. Der Mix aus Linux & OpenSource und anderen Technikthemen gepaart einem guten Schuss Humor gefällt mir gut, dementsprechend habe ich auch wenig am Format auszusetzen! ;D

Ich könnte mir vorstellen, dass es für auch Viele stören würde, wenn ihr nur Linux-Themen behandeln würdet. Zumindest ging's mir ähnlich beim "Bits und So"-Podcast, den ich irgendwann aus der Feedliste streichen musste, weil alle Themen sich nur noch um Apple gedreht haben. Open-Source-Themen sprecht ihr ja regelmäßig an.

Auch denke ich, braucht man keine vorgelesenen Linux-News (dafür gibt's z.B. This week in linux / Linux Outlaws usw.).

Wenn ihr aber mehr über Linux reden wollt, fände ich ein aktuelles/konroverses Linux-Thema gut, über das man dann in der Talkrunde diskutiert. Der Tuxradar-Podcast macht sowas finde ich ganz gut - z.B. in der letzten Episode (http://www.tuxradar.com/content/podcast-season-3-episode-18 - Sollte Ubuntu eine Rolling-Release-Distro werden? / Kernel.org gehackt - ist Linux wirklich so sicher wie immer gesagt wird?). Das sind natürlich jetzt nur Beispiele, bei denen ihr euch auch eventuell denkt "was gibt's da groß zu diskutieren??", aber ich fänd's halt allgemein schön, wenn man die Talk-Komponente noch etwas stärker ausnutzen würde! ;-) (vielleicht gefällt euch auch ein allgemeineres/wiederkehrendes Thema ala "Deshalb rockt linux!" besser)

Kurz zu Binärgewitter:

Ich gehöre zu denen, die die technischen Themen interessanter finden. :p

Folge 1 fand ich super & interessant, 2 war mir persönlich etwas zu theoretisch & erinnerte mich wirklich an Chaosradio. Teil 3 hab ich mir jetzt noch nicht angehört. Ich hab aber allgemein nix gegen gesellschaftkritische Themen, solange die Technik-Infos & -Tipps nicht zu kurz kommen.

Gruß Sven

HvD am :

Länge:

Länge ist fast egal, da man sichs ja selber einteilen kann. Aber nicht kürzer als 45 Minuten, sonst ists rum bevor es richtig los ging. Optimal sind für mich zwischen 1,5 und 2,5 Stunden, sofern die Themen das hergeben.

Themen:

Breits Spektrum find ich super, nicht nur Linux (wenngleich ich selber Linux nutze), aber gerade den Rundumblick und eure Einschätzung zu diversen Ereignissen interessieren mich auch. Und meist ist ja auch etwas dabei was man selbst noch nicht mitbekommen hat. Breites Spektrum mit dem gesetzten Thema Linux ist also super.

Namen:

Ein Name der der Themenerweiterung gerecht wird, wäre nicht schlecht, aber da muss erstmal ein guter Name her, ich bin für Deutsch. Nach dem Vorbild von "Bum Zack Return" und "Bits und so" die zeigen, dass man deustche Namen für Technikpodcasts verwenden kann.

P.S.: Glaube aus #142 "super awesome" find ich super peinlich oder sollt ich super embarrassing sagen

Danke für den schönen Podcast!

Ingo Ebel am :

@HvD: Bei der Zeit stimmen ich mit dir überein. Wir werden so ca. 1,5 - 2,5 h Sendungen machen. Manchmal kanns auch mal 3 Stunden werden, aber das ist in den über 140 Folgen nur selten passiert.

Zur Sprache: Wir sind ein deutsch-sprachiger IT Podcast. D.h. wir verwenden die deutsche Sprache wo es geht. Aber manchmal kommen eben einige Flosklen vor oder eben IT Begriffe die eben Englisch sind. Wir haben auch mal versucht alles auf deutsch zu machen: http://blog.radiotux.de/2011/01/27/radiotux-talk-120-in-deutsch/

Natürlich etwas übertrieben, aber wir versuchen schon einfach ein deutscher IT Podcast zu sein. Begriffe die im Duden stehen sehe ich auch als Deutsch an also ist Talk auch, wie man so schön sagt, eingedeutscht: http://www.duden.de/suchen/dudenonline/talk

Grüße

Ingo

hörer am :

Ich finde die Themenauswahl ok. Das Web, Facebook, Google, Android, die Cloud und Co. werden sowieso durch Linux angetrieben, also passt das in die Sendung. Solange ihr nicht anfangt über iOS zu talken geht das in Ordnung.

Gan Ainm am :

Im Grossen und Ganzen ist das Format für mich Okay.

Von mir aus könnte noch mehr Talk aus dem Linux-Alltag kommen, etwa warum eine bestimmte Anwendung besonders gut für irgendwas ist o.ä. Natürlich gibt es die Picks, doch die sind doch recht kurz.

Was ich mir sehr wünsche, ist ein fester Sendeplan, etwa "immer donnerstags um 20:00 Uhr", da die Anfangszeiten doch gelegentlich sehr schwanken.

HvD am :

Krass das Talk deutsch ist, hab ich verpasst :-).

Mir ist noch ein Themenvorschlag für Radiotux eingefallen und zwar das hier:

The Architecture of Open Source Applications

http://www.aosabook.org/en/index.html

Ncht als Pick oder Lesestoff sondern als temporärer Themenpunkt jede Sendung oder jede Zweite, eben immer dann wenn einer oder mehrere sich das Kaptiel durch gelesen haben und dann darüber reden möchten.

Natürlich nicht ganz ohne Aufwand, aber thematisch finde ich passt das super zu euch, mir fällt auser se-radio.net gerade kein Podcast ein der das behandeln könnte.

Mic92 am :

Seit ihr auch andere Themen besprecht, wurde der Podcast erst richtig interessant für mich.

Mic92 am :

Gobby funktioniert gut. Damit habe ich schon programmiert mit anderen.

Ansonsten einfach nur git.

Ingo Ebel am :

@Crazy_Fish: Bei den großen Technikthemen werden wir uns jetzt an die Leitline halten wenn es ist einem anderen Podcast schon mal draum ging machen wirs nicht. Das bedeutet wenn etwas Mi/Do passiert dann reden wir in der Sendung drüber, weil wir die ersten sind. Wenns Freitag passiert hat bestimmt ein anderer IT Podcast schon drüber geredet. Z.B. könnte ich mir vorstellen dass wir heute über Steve Jobs reden, obwohl wir ein Open Source Podcast sind. Aber wir sind sicher der erste IT Podcast, daher wäre das ok.

Crazy_Fish am :

Hallo,

mal ein kleines Feedback:

@Rumgelaber - empfind ich nicht als störend bzw.

finde nicht, dass rumgelabert wird.

@Linux deswegen hab ich den Podcast eigentlich mal

aboniert, weil ich privat und beruflich damit

eher weniger zu tun hab und daher auf diesem Weg

trotzdem auf dem laufenden gehalten werden wollte.

Auch einfach mal interessante Theman aus der großen

Linuxwelt finde ich interessant.

Gerne auch immer Toolsempfehlungen oder "Kommandozeilen-foo"

Lesefoo ist auch immer sehr interessant.

Im Prinzip ist der Podcast, so wie er jetzt ist perfekt

Nur so "Mainstream-Themen" wie eben Amazon-Kindle ist halt suboptimal weil das dann in so gut wie allen Tech-Podcasts aufgegriffen wird.

Aber das ist dann wohl eher nur ein Problem mit meinen Podcastabos.. :-D

Ansonsten weiter so

spider am :

Feedback: DIe Livesendungen sind am lustigsten, wenn irgendwas schief geht (z.B. schlechter Ton, Aussetzer, nur einer alleine).

#112 Feuerware fand ich eine der gelungensten Sendungen, allerdings weiß ich auch das viele anderer Meinung sind.

Was auch lustig war, war der Versuch nur deutsche Begriffe zu benutzen.

Talk aus dem Linux-Alltag find ich auch gut.

Nachrichten find ich persönlich nicht so gut, falls man nur die Schlagzeilen abarbeitet. Die bekomme ich auch so mit.

Mag die Talksendungen aber lieber als die Spezialsendungen, weil man sich nicht nur auf ein Thema konzentriert und das Ganze damit meist lockerer ist.

Was auch lustig wäre, wenn man mal komplett ein fachfremdes Thema nimmt, z.B.

ENTWURF EINER ENTSCHLIESSUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS zur Zukunft der Mehrwertsteuer

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

tweetbackcheck