Skip to content

EEE PC und was ändert sich doch

Zweiter Tag auf der CeBIT für mich. Und langsam merke ich den schlafmangel. Jeden Morgen um 5 Uhr noch was aufstehen und nach Hannover Messe pendeln macht sich bemerkbar. Nunja. Zum eigentlichen Thema dieses Posts. Der EEE PC schlägt ein. Ich habe mehrere Journalisten damit rumrennen sehen in unterschiedlichen Farben. Und um schnell mal etwas ins Internet zu hacken oder kurz einen Text zu schreiben ist das Ding echt Ideal. Also ich bin wirklich erschaunt dass man den so oft hier sieht. Und dieses PC Segment scheint voll im Trend zu sein an mehreren Ständen sieht man kleinst Rechner und auf einer Pressekonferenz hat Intel auch einen neuen Chip für diese Kategorie angekündig: Centrino Atom der noch etwas kleiner ist als ein 2 Euro Stück. Auch soll es eine Mitte 2008 eine neue Platform geben also die Post Santa Rosa Area beginnt u.a. natürlich mit neuen WLAN Chip und auch Wunsch gibt es auch WiMAX. Noch ists optional aber vielleicht drückt Intel das bald in jeden Laptop? Noch macht was in Deutschland wohl kaum sinn weil es sehr sehr wenige WiMAX Netze gibt. Außerdem ist UMTS sehr gut aus gebaut und mit HSPA ist die Geschwindigkeit hoch genug. Zumal es ja eher eine Mobile Technologie ist als WiMAX. Aber mal sehen wie sich das ganze entwickelt. Züruck zum EEE PCs und co. Auch dieses Jahr wieder ein Thema schöne neue kleine Internet Devices die jeder mit sich rumträgt um mal schnell ins Netz zu kommen. Hmm auch das wird seit Jahren gepredigt und Intel siedelt diese Divices zwischen dem EEE PC und Laptops an. Ich denke bis sich dies durchsetzt dauert es wohl auch noch eine weile eher solche Geräte wie der EEE PC mit seinem zur Zeit unschlagbaren Preis. Auch ich hab mir den vor ein paar Wochen schon mal in einem Media Markt angeschaut aber nachdem Asus ja angekündigt hat bald einen besser ausgestatteten zu bauen werde ich wohl auf diesen warten und dann zuschlagen weil ist schon schick so ein Ding oder?

Alles bleibt gleich....

Ich weiß nicht das wievielte Jahr ich nun schon auf die CeBIT gehe. Sind es 7 oder 8? jedefalls schon lange und so alt bin ich ja nun auch noch nicht, also im Verhältnis zu meiner Lebenszeit schon verdammt lange. Und manche Dinge haben sich seid dem nicht geändert. Immernoch steht der gleiche Orgelspieler auf dem Skywalk. Immer noch fährt einen der gleiche Mensch mit dem Presseshuttel zum Congress Zentrum und abends wieder zurück zum Ausgang West 1. So als würde die Zeit stehen bleiben. Als vergeht keine Zeit zwischen den einzelnen Cebits. Auch meine Schwester fragte mich letztens ob die CeBIT mehrfach im Jahr ist und war verwundert dass schon wieder ein Jahr vergangen ist. Ist es weil wir alle älter werden? Zumal letztes Jahr doch einiges passiert ist. Zumindest privat schließlich habe ich mich verlobt und zur nächsten Cebit habe ich wohl auch einen Abschluss in der Tasche. Also ja die Welt dreht sich doch ziemlich schnell. Oder? Jedenfalls ein seltsames gefühl. Trotzdem freue ich mich jedes Jahr auf die CeBIT man trifft viele alte Bekannte und lernt neue kennen. Und manche Sachen ändern sich ja doch. So ist die altehrwürdige Halle 1 nicht mehr Teil der Cebit. Sie soll abgerissen werden. Komisch ich hab mich heute noch gar nicht getraut die Firmen zu besuchen die man sonst in Halle 1 schon automatisch gefunden hat weil man es mittlerweile im Blut hatte wie man laufen muss. Dieses Jahr ist alles anders. Hmm. Letztes Jahr hatte man noch spekuliert und diesmal ist sie wirklich zu. Morgen oder übermorgen mache ich mich mal auf den Weg und Laufe ein wenige durch die Hallen um zu schauen wo die Firmen abgeblieben sind und was sich alles verändert hat. Jetzt bin ich aber erst mal auf dem Weg zurück nach Berlin. Denn auch das hat sich geändert. Habe ich anfangs noch immer im Auto geschlafen habe ich seit einigen Jahren keines mehr und hmm dass ändert sich wohl nie dass ich mir kein Hotel in Hannover leisten kann und irgendwie auch immer noch keine Bekannten in der Nähe habe. So jetzt aber Schluss philosophiert. Werde versuchen morgen etwas mehr zu bloggen und vielleicht schaffe ich auch noch 2-3 Interview zu führen.

So long

Euer Ingo

Interview: Andreas Gredler von Backup and Restore

Von den CLT ein Interview über Backup and Restore mit Andreas Gredler.

andreas_gredler_backup_and_restore_clt08.mp3

andreas_gredler_backup_and_restore_clt08.ogg

Kategorien: Interview, Podcast | 0 Kommentare | Twitter | Identica
Tags für diesen Artikel: ,

Interview: Martin Kaufmann Linux4africa

Auf den Chemnitzer Linux Tagen führte Thomas Steinbrecher ein Interview mit Martin Kaufmann über Linux4Afrika, die aktivitäten in Leipzig und wie man Hardware und anderes spenden kann.

martin_kaufmann_linux4africa_clt08.mp3

martin_kaufmann_linux4africa_clt08.ogg

RadioTux live auf den Chemnitzer Linux Tagen 2008

Am Samstag, den 1. März und Sonntag, den 2. März berichtet RadioTux live von den Linuxtagen in Chemnitz.

Dazu haben sich wieder Radiomacher aus ganz Deutschland zusammen gefunden die aus dem Hörsaal- und Seminar-Gebäude der Technischen Universität Chemnitz für euch senden. Bereits zum 10. Mal finden in Chemnitz an der TU die Linuxtage statt, das dieses Jahr unter dem Motto “Innovation dank Freiheit” steht. Hier werden die verschiedenen Distributionen, sowie praktische Anwendungen und Lösungen vorgestellt. Daneben werden in ausführlichen Vorträgen und Workshops tiefere und individuellere Kenntnisse vermittelt.

Also: Samstag und Sonntag zwischen 10 und 17 Uhr: Einschalten und den Stream hören unter radiotux.ogg.m3u

tweetbackcheck