Skip to content

Xen installieren ist nicht schwer....

Xen installieren ist nicht schwer. Dieser Satz stimmt durchaus. Es gibt zahlreiche HowTo's, die es eigentlich jeden geneigten Linux und xxBSD Benutzer ermöglichen eine eigene XEN dom0 zu installieren.

Aber was ist, wenn die ersten Probleme auftreten. Ich habe bisher zahlreiche Problemchen gehabt. Kleine und große. Das größte Problem bisher ist die Konfiguration der Netzwerkkarte eth0 unter der dom0, um den Rechner nun endlich wieder per SSH weiter installieren zu können.

Leider muss man sagen liegt hier der Fehler im Detail.

Die module für die Netzwerkkarte werden nicht geladen - Kunststück, die Netzwerkkarte ist auch fest im Kernel einkompiliert. Intel Pro 100 - leider bekommt die dom0 davon nichts mit, der "normale" Kernel schon.

Es bleibt also weiterhin spannend, ob und wann ich wieder Zugriff auf meinen Rechner über das Netz haben werde ;-)

Mehr Informationen und Tipps, sowie kleine Lösungsansätze findet ihr unter Xen4um.de

eur' schroedi

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Robert Poehler am :

Das nenne ich mutig. Ich hätte das jetzt ohne KVM over IP nicht unbedingt gemacht ... aber immerhin kommen wir so hoffentlich zu einem Erfahrungsbericht wie es auch ohne KOI funktioniert :-)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

tweetbackcheck