Skip to content

KDE Release Keynote online

Seit eben ist die KDE Release Keynote online die wir auf dem Linux Day in Stuttgart auf der großen Leinwand gesehen haben. Falls auch ihr noch alles über KDE 4 erfahren wollt, falls Ihr es nicht sowieso schon x-mal gelesen habt und KDE 4 auch mal auf Mac OS X oder Windows laufen sehen wollt dann schaut euch die Keynote unter keynote.ogg in nahezu DVD Qualität an (OGG Theora/OGG Vorbis)

KDE 4 Präsentation @Linux Day

Das Video was ich bei der KDE 4 Präsentation geziegt habe um die Desktop Effekte zu zeigen findet sich kde4-desktop-effects.ogg . Da bei mir die ganzen Effekte zwar nach eigenhändigem starten von XGL zwar funktioniert haben aber XGL darauf hin ständig abgestürzt ist hatte ich lieber wieder auf KDE4 mit XOrg gesetzt. Ich habe in den letzten Tagen doch ab und zu noch mal KDE 4 benutzt und auch auf die neuste Version geupdated, aber langfristig werde ich wohl eher bei KDE 3.5.8 bleiben bzw. im Februar soll KDE 3.5.9 herrauskommen. Im Januar soll noch KDE 4.0.1 erscheinen, dann werde ich sicher noch mal testen und auch Búgs reporten. KDE 4.1 bis Q3 2008 fertiggestellt sein.

Alle anderen Vorträge die auf dem Day gezeigt sind übrings auch online. Die Downloads werden noch eine zeitlang auf sich warten lassen.

KDE 4 released

Am Freitag wars also soweit KDE 4.0.0 ist erschienen. Ich habs natürlich auch gleich am Abend installiert. Die Pakete für OpenSuSE 10.3 waren ja schon gebaut. So hat also ein smart upgrade gereicht um auf den neusten Stand zu kommen. Als erstes ist mir aufgefallen dass sich an Plasma viel getan hat und bei SuSE jetzt auch nicht mehr komplett die Einstellungen von meinem KDE 3 getrennt sind sondern mein Desktop jetzt auch der gleiche ist. Dafür wirkte das ganze das auch ziemlich überfüllt, denn ich hab doch keine Ordnung auf meiner Arbeitsfläche. ;-)

Schade war, dass KDE PIM noch nicht mit im Release enthalten ist. In den Vorversionen war das noch der Fall, aber man hat sich wohl dagegenentschieden und wird es erst später integrieren. Bis Akonadi fertig ist werden wir wohl auch noch bis KDE 4.1 warten müssen, welches im 3 oder 4. Quartal 2008 erscheinen wird. Ich hab mit KDE 4 jetzt 2 Tage angeschaut und die meisten KDE 3 Programme liefen auch auf anheib. Trotzdem bin ich jetzt wieder auf KDE 3 gewechselt und werde wohl auch nur ab und zu KDE 4 einsetzen. Ich hab mich einfach an meinen angepassten Desktop gewöhnt und müsste wohl erst mich erst umgewöhnen außerdem nutze ich zur Zeit auch keine Desktoptransperenzen oder ähnliches (Compiz) und will noch auf Nepomuk, Strigi und Akonadi warten. Trotzdem finde ich es sind viele neue Technologien enthalten und ich bin von KDE 4 fasziniert. Wie macht Ihr das? Umsteigen? Warten? Angucken? Oder links liegen lassen? Würde mich ja schon interessieren...

Linux Day und KDE 4 Release Party in Stuttgart

Am Freitag dem 18.1.2008 findet in Stuttgart, genauer gesagt an der Hochschule der Medien, Nobelstraße 10 ein Linux Day statt. Ich bin Teil des Organisationsteams und daher gerade auch bisschen im Stress. Nichtsdestotrotz denke ich wir haben ein Gutes Programm auf die Beine gestellt. Angefangen von einem Vortrag über OpenMoko über Linux Security bishin zu Amarok 2 und KDE 4.0. Wer kommen mag das ganze beginnt um 9.15 Uhr im Aquarium der HdM. Ab 18. Uhr findet dann die Release Party in der S-Bar statt, welche gleich im Hochschulgebäude zu finden ist. Geplant sind Livestreams von der Großen ReleaseParty im Googlekomplex und natürlich Getränke und gute Gespräche. Der LinuxDay selbst wird auch per LiveStream übertragen. Einmal properitär in WMV und einmal als nur Audiostream von RadioTux dafür aber im offenen Format radiotux.ogg . Wer also nicht selbst vorbei kommen kann kann es hier probieren. Ich bin ja mal gespannt wieviele Leute die Streams aushalten ;-)

Hier noch mal das ganze Vortragsprogramm:

9:00 bis 9:15 Uhr

Begrüßung

Prof. Walter Kriha, Studiengang Medieninformatik der HdM

9:15 bis 10:00 Uhr

Linux Mobile: Die OpenMoko Platform für Mobile Geräte und Anwendungen

Markus Schlichting, HdM Stuttgart, Student Medieninformatik

10:15 bis 11:15 Uhr

Linux Business: Firmenvernetzung, High Availability und Virtualisierung

Adrian Reyer, LinuxHaus Stuttgart

11:30 bis 12:30 Uhr

Linux Enterprise: Suns Open Source Weg - Motivation und Geschäftsmodelle OpenSolaris, Java und NetBeans

Franz Haberhauer, Sun Microsystems

12:30 bis 13:30 Uhr

Mittagspause

13:30 bis 14:30 Uhr

Linux Security: Zugriffskontrolle mit SELinux und AppArmor

Sven Höckel, Diplomarbeit HdM Stuttgart Medieninformatik

14:45 bis 15:15 Uhr

Linux Spirit: Open Source Community

Lydia Pintscher, Amarok Community Manager

15:15 bis 16:00 Uhr

Linux Multimedia: Amarok - Rediscover your Music

Sven Krohlas, Amarok Promotion Team

16:15 bis 16:45 Uhr

Linux Desktop: KDE4 - Konquering your Desktop

evtl. Ingo Ebel / Sven Krohlas

16:45

Wrap-Up

Prof. Walter Kriha, Studiengang Medieninformatik der HdM

Freue mich auf euer kommen.

Grüße

Ingo

tweetbackcheck