Skip to content

Und auch sie ist da....die neue OpenSUSE 11.0

Auch die Server von Novell hatten gestern eine menge zu tun. So gab es Zahlreiche MySQL Fehlermeldungen oder Proxy Timeouts bis ich um 15 Uhr endlich anfangen konnte die neue open suse DVD zu ziehen. Eigentlich hatte ich gar nicht die Zeit dazu sie zu installieren aber ich habe es dennoch getan. Und ich bin begeistert. Die Installation wirkt aufgeräumter. Das Automatische Konfigurieren am Ende, welches man früher noch selbst durchgehen musste (und auch heute wahlweise noch kann wenn man dies möchte) funktionierte prima. Selbst mein Dell UMTS/HSDPA Modem wurde erkannt und eingerichtet. Kein extra aktivieren mehr wie noch unter SUSE 10.3. So macht das Spaß. Auch der Networkmanager wurde verbessert. Er speichert jetzt Profile und mit UMTS online zu gehen hat auch nur 5 Klicks gebraucht (meistens nur auf weiter und sprichern klicken). Also von meiner Warte aus kann ich nur sagen resprekt. Das was versprochen wurde (besser UMTS Unterstützung) kann ich mit meiner Umgebung schon mal bestätigen. Auch KDE 4 läuft, auch wenn es hier hab und zu noch abstürzte gibt aber es ist für den altäglichen Gebraucht benutzbar und so werde ich wohl langsam auf KDE 4 wechseln spätenstens mit KDE 4.1 denn es bietet schon einige sehr nette Funktionen, nicht zu letzt natürlich Plasma (mein Desktop ist jetzt schon zugeklept mit widgets :-)). Das also zu meinem ersten Test von der neusten Distribution aus Nürnberg. Werde sicher noch einige Tage damit verbringen und hoffe dass meine Begeisterung nicht nachlässt.

Ah ein kleines Manko habe ich doch gefunden. Irgendwie wird mein Touchpad (Trackpad) nicht richtig unterstützt, der Trackpoint funktioniert problemlos, aber ich hoffe mal dass ist nur eine Einstellungssache.

Ingo

Firefox3 endlich ist er da - aber ....

... die Server waren wohl dem Ansturm nicht ganz so gewachsen. So verbreitete sich die Neuigkeit, dass der neue Firefox endlich verfügbar ist so rasend schnell in der Blogosphäre, dass die Server dem Ansturm der User nicht mehr stand halten konnten und teilweise nicht mehr verfügbar waren.

Mittlerweile sollte das ganze sich etwas stabilisiert haben. Es ist schön, dass OpenSource Software so großen Anklang bei den Internet Surfern findet. Es zeigt, dass wir mit Opensource Software auf dem richtigen Weg sind und mit Firefox werden wir ganz bestimmt noch viele sichere Stunden im Internet verbringen.

Interview: Julius Ploch von Ubuntu-Linux

Julius Ploch über die Ubuntu Community.

2008-05-29.RadioTux.Julius.Ploch.Ubuntu-Linux.linuxtag.mp3

2008-05-29.RadioTux.Julius.Ploch.Ubuntu-Linux.linuxtag.ogg

Kategorien: Interview, Podcast | 0 Kommentare | Twitter | Identica

Interview: Martin Lasarsch und Michael Loeffler von OpenSUSE

In wenigen Tagen ist es soweit, dann wird auch die nächste Version von openSUSE erscheinen. SUSE ist wohl nicht jedermanns Geschmack erfreut sich aber immer noch bei Einsteigern aber auch bei Unternehmen einiger Beliebtheit. Wir reden mit Martin Lasarsch und Michaek Löffler über die neue openSUSE-Version und die neuesten Entwicklungen innerhalb der SUSE-Community.

2008-05-29.RadioTux.Martin.Lasarsch.Michael.Loeffler.OpenSUSE.linuxtag.mp3

2008-05-29.RadioTux.Martin.Lasarsch.Michael.Loeffler.OpenSUSE.linuxtag.ogg

Podcasts und Open SUSE 11

Nur noch wenige Tage bis OpenSUSE in der Version 11.0 erscheinen wird. Auch wenn ich leider nicht mehr dazu gekommen bin mir RC1 anzuschauen und meinen Senf dazu abzugeben ist bei RadioTux trotzdem noch einiges in Richtung SUSE11 erscheinen. Und zwar kommen gerade nach und nach die Interviews die wir auf dem LinuxTag 2008 geführt haben. Darunter ein Interview mit 2008-05-29.RadioTux.Martin.Lasarsch.Michael.Loeffler.OpenSUSE.linuxtag.mp3 über Open SUSE 11 und die OpenSuSE Community. Hört doch einfach mal rein.

2008-05-29.RadioTux.Juius.Bloch.Ubuntu-Linux.linuxtag

2008-05-29.RadioTux.Juius.Bloch.Ubuntu-Linux.linuxtag.mp3

2008-05-29.RadioTux.Juius.Bloch.Ubuntu-Linux.linuxtag.ogg

Kategorien: Podcast | 0 Kommentare | Twitter | Identica
Tags für diesen Artikel: ,
tweetbackcheck